Tierischer Vorfall in Östringen – Wildschweine überfallen Supermarkt


Vitamimix


Gewürzland.com

Zwei Wildschweine haben am Dienstagmorgen einen Einkaufsmarkt in Östringen im nördlichen Landkreis Karlsruhe gestürmt. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Wildschweine

#Wildschweine (Symbolbild)


Gourmet Heimes®

Auf dem Parkplatz des Supermarktes war am Vormittag plötzlich eine Rotte Wildschweine aufgetaucht. Zwei Tiere stürmten in den Markt und durchbrachen dabei die
Eingangstüre. Im Verkaufsraum liefen die Wildschweine durch die Gänge und beschädigten Regale und Waren. Danach rannten beide Wildschweine wieder auf den Parkplatz. Zusammen mit ihren Artgenossen verschwanden die Schwarzkittel dann über die Bundesstraße 292 in einem Waldstück.

Das Verkaufspersonal und die anwesenden Kunden kamen bei der #Wildschweinattacke mit dem Schrecken davon. Laut Polizei hat sich vermutlich eines der Wildschweine beim Durchbrechen der Eingangstür verletzt, am Tatort seien eindeutige Blutspuren gefunden worden.

Quelle: SWR vom 03.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Tierischer Vorfall in Östringen – Wildschweine überfallen Supermarkt

  1. Pingback: Tierischer Vorfall in Östringen – Wildschweine überfallen Supermarkt | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    BESCHLUß !

    Was die Musels dürfen, dürfen die Schweine schon lange.

    IM NAMEN DES VOLKES

  3. Ulrike sagt:

    Das kommt davon wenn keine Wildschweine geschossen werden. Die vermehren sich wie die Ratten. Ebenso gibts hier viele Wildunfälle mit den Schwarzkitteln.
    Da gehört mal eine ordentlich Treibjagd gemacht. Aber dann schreien gleich wieder die Tierschützer.

    Ein Cousin meines Mannes ist wegen Wildsauen tödlich verunglückt. Und uns ist auch schon eine ins Auto gerannt.
    Das sollte mal den Tierschützern passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.