„BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“


Teaf Tee-Fachhandel

17. Januar 2018

„BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“

NATIONAL

Berlin. Es mutet grotesk an, was die „BZ-Berlin“ berichtet: „Ganz höflich betrat das #Polizei-Kommando die #Ibrahim-Al-Khalil-Moschee in #Tempelhof auf #Socken, so wie es am Eingang auf einem Schild gewünscht wurde.“

Am Dienstag war ein Großaufgebot der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft in die Tempelhofer Ibrahim-Al-Khalil-Moschee sowie sieben Privatwohnungen eingerückt, um in der Berliner Islamisten-Szene zu ermitteln. Im Fokus steht die Moschee und der radikale Imam Abdel Qader D. (51), dem vorgeworfen wird, #Propaganda für den #Islamischen Staat zu betreiben und Heranwachsende für den bewaffneten Kampf der #Islamisten zu rekrutieren.

Bei der #Anti-Terror-Razzia waren rund 400 Beamte im Einsatz, aus Respekt vor dem #Islam wurden ehrerbietig die Schuhe ausgezogen.

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“

  1. Pingback: „BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“ | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Vollmeise !!!!!
    Das ist unser Grund und Boden, da werden keine Schuhe ausgezogen, nicht mal für Allah, den Oberklugscheißer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.