Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung


nanosit

17. Januar 2018
Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung
INTERNATIONAL

Madrid/Barcelona. In der spanischen Krisenprovinz #Katalonien bleibt die Lage angespannt. Die #Madrider Zentralregierung will die #Zwangsverwaltung Kataloniens nicht aufheben, wenn das Regionalparlament den ins Exil geflohenen Ex-Präsidenten #Puigdemont erneut ins Amt wählen sollte. Ministerpräsident #Rajoy bezeichnete es jetzt als „absurd, daß jemand als Flüchtling in Brüssel Präsident der katalanischen Regionalregierung werden will”. Dies sei eine Frage des gesunden Menschenverstandes.

Puigdemont soll nach dem Willen der #Separatisten erneut die Regionalregierung in Barcelona führen, ist aber vor den Ermittlungen der Justiz nach Belgien geflohen. Das neue Regionalparlament tritt am 17. Januar erstmals zusammen.


Die Zentralregierung hatte nach der verfassungswidrigen Ausrufung eines eigenständigen Staates die Autonomieregierung Kataloniens aufgelöst und die Provinz unter Zwangsverwaltung gestellt. Puigdemont und mehrere Getreue flohen, andere Regierungsmitglieder kamen ins Gefängnis. Mit der Ansetzung einer Neuwahl in Katalonien wollte Rajoy die Krise lösen, allerdings konnten die separatistischen Parteien ihre absolute Mehrheit verteidigen und streben weiter die Abspaltung von #Spanien an. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung

  1. Pingback: Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.