Brutaler Angriff: Fußgänger mit Messer niedergestochen – Keine Nationalitätenangabe


Charlotte Meentzen

Drei Tatverdächtige wurden festgenommen.
Drei Tatverdächtige wurden festgenommen.

#Gummersbach – In der Nacht auf Freitag haben drei Angreifer (16, 18, 20) einen Fußgänger (41) in #Waldbröl, zehn Kilometer südlich von Gummersbach, mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Die #Kriminalpolizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet.

Zu dem Überfall kam es nach Angaben der #Staatsanwaltschaft Bonn gegen 0.30 Uhr an der Hochstraße.

Das Opfer hatte eine nahegelegene #Karnevalsfeier besucht und befand sich nun auf dem Heimweg. Auch die drei jungen Männer hatten sich zuvor in der Disko aufgehalten.

Die drei Tatverdächtigen wurden kurz darauf vorläufig festgenommen. Das Motiv für den Angriff ist bislang unklar.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Bonn hat Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet.

Quelle: tag24.de vom 09.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Brutaler Angriff: Fußgänger mit Messer niedergestochen – Keine Nationalitätenangabe

  1. Pingback: Brutaler Angriff: Fußgänger mit Messer niedergestochen – Keine Nationalitätenangabe | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 10. Februar 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.