Halbmarathon: Berliner Polizei bestätigt Festnahmen wegen möglicher Anschlagspläne

Das Foto zeigt zwei Polizisten an der Halbmarathonstrecke in Berlin, im Hintergrund der Fernsehturm. (dpa-Bildfunk / Christophe Gateau)
Berliner Halbmarathon (dpa-Bildfunk / Christophe Gateau)

Die #Berliner Polizei hat Festnahmen im Zusammenhang mit möglichen Anschlagsplänen auf den Halbmarathon bestätigt.

Bei Durchsuchungen im Stadtgebiet seien sechs Personen im Alter von 18 bis 21 Jahren in Gewahrsam genommen worden, heißt es in einer Mitteilung. Es gebe Hinweise, dass die Verdächtigen an der Vorbereitung eines Verbrechens beteiligt gewesen sein könnten. Die Ermittlungen dauerten an. Ein Polizeisprecher erklärte, für die Läufer und das Personal des Halbmarathons habe zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden. – Der Zeitung „Die Welt“ zufolge ist der Hauptverdächtige ein Bekannter des Tunesiers Anis Amri, der 2016 den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verübte.

Quelle: Deutschlandfunk vom 09.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Halbmarathon: Berliner Polizei bestätigt Festnahmen wegen möglicher Anschlagspläne

  1. Pingback: Halbmarathon: Berliner Polizei bestätigt Festnahmen wegen möglicher Anschlagspläne | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.