Syrien: Iran begrüßt Idlib-Einigung

 


XXL-Sizes

Ein Checkpoint in einem von Rebellen gehaltenen Gebiet in der syrischen Provinz Idlib. (OMAR HAJ KADOUR / AFP)
Der Iran begrüßt eine entmilitarisierte Zone in der syrischen Provinz Idlib. (OMAR HAJ KADOUR / AFP)

Der #Iran hat die Pläne für eine demilitarisierte Zone in der syrischen Provinz #Idlib begrüßt. #Russland und die #Türkei hatten sich darüber verständigt, die 15 bis 20 Kilometer breite Zone bis Mitte Oktober einzurichten und gemeinsam zu kontrollieren. Damit dürfte der befürchtete Großangriff auf die #Terroristen im Nordwesten Syriens vorerst abgewendet sein.

Der iranische Außenminister Sarif twitterte, es gelinge gerade, Krieg in Idlib zu vermeiden. Vorausgegangen sei eine wochenlange verantwortungsvolle Diplomatie, die zu einem klaren Abkommen gegen den extremistischen Terror geführt habe.

Das Abkommen zwischen dem russischen Präsidenten #Putin und dem türkischen Staatschef #Erdogan sieht vor, dass bis zum zehnten Oktober schwere Waffen aus der demilitarisierten Zone abgezogen werden. Zudem sollen sämtliche radikale Rebellen das Gebiet verlassen. Vor allem die Türkei hatte einen Großangriff der syrischen Armee mit russischer Unterstützung kritisiert. Ankara befürchtet, dass andernfalls wieder hunderttausende Flüchtlinge ins Land kämen.

Der #CDU-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, #Kiesewetter, bezeichnete die Vereinbarung als großen Durchbruch. Die internationale Gemeinschaft habe nun Zeit für Verhandlungen gewonnen, sagte Kiesewetter im Deutschlandfunk. Er schlug vor, aus der geplanten Schutzzone eine Zone unter der UNO-Kontrolle zu machen. Der Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik, #Perthes, äußerte sich ebenfalls zuversichtlich, gab aber zu bedenken, dass die syrische Regierung nicht Teil des Abkommens ist. Damaskus könne die Umsetzung der Vereinbarung noch verhindern, sagte Perthes ebenfalls im Deutschlandfunk (Audio). Auch die grundsätzlichen Differenzen zwischen der Türkei und Russland blieben weiter bestehen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Syrien: Iran begrüßt Idlib-Einigung

  1. Pingback: Syrien: Iran begrüßt Idlib-Einigung | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.