Fall Köthen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

 


Alpenwild Shop

Blumen und Kerzen am Marktplatz in Köthen. (dpa-Bildfunk / Sebastian Willnow)
Blumen und Kerzen am Marktplatz in Köthen. Dort war ein Mann nach einem Streit ums Leben gekommen. (dpa-Bildfunk / Sebastian Willnow)

Im Fall des gestorbenen 22-Jährigen aus #Köthen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Verdächtige erhoben.

Die Ermittlungen gegen die 17 und 18 Jahre alten afghanischen Staatsbürger seien abgeschlossen, teilte die Behörde in Dessau-Roßlau mit. Sie wirft den beiden Männern gemeinschaftliche Körperverletzung mit Todesfolge vor. In der Nacht zum 10. September war der herzkranke 22-Jährige nach einem nächtlichen Streit einem Infarkt erlegen. Er soll sich zuvor schlichtend in einen Streit zwischen den Beschuldigten eingeschaltet haben und dabei ins Gesicht geschlagen worden sein. Der Fall war Anlass für Demonstrationen mit Beteiligung auch rechtsgerichteter Gruppierungen sowie Gegenproteste.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fall Köthen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

  1. Pingback: Fall Köthen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Jetzt werden diese Verbrecher wieder gepampert und auf unsere Kosten durchgefüttert anstatt sie sofort in ihre Heimat abschieben. Dort müssen sie dann ihre Strafe absitzen nicht bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.