Niederlande: Verluste für Rutte bei Regionalwahl

Banner 728x90

Rütte spricht vor einer blauen Wand in ein Mikrofon, er trägt eine Brille. (DPA / EPA / JULIEN WARNAND)
Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte (Archivbild). (DPA / EPA / JULIEN WARNAND)

In den Niederlanden hat die Mitte-Rechts-Koalition bei der Regionalwahl schwere Verluste erlitten.

Die Regierung von Ministerpräsident Rutte verlor nach einer ersten Prognose ihre Mehrheit in der Ersten Kammer des Parlaments, die mit dem deutschen Bundesrat zu vergleichen ist. Großer Gewinner der Regionalwahl ist demnach das rechtspopulistische Forum für Demokratie. Auch die grüne Partei konnte ihr Ergebnis deutlich verbessern.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Niederlande: Verluste für Rutte bei Regionalwahl

  1. Pingback: Niederlande: Verluste für Rutte bei Regionalwahl | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.