Gewalt in Berlin III: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs in Neukölln – 50 Männer prügeln sich mit Holzlatten und Verkehrsschildern

 

22. März 2019

Gewalt in Berlin III: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs in Neukölln – 50 Männer prügeln sich mit Holzlatten und Verkehrsschildern

KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Eine Massenschlägerei in Neukölln lieferten sich die Angehörigen zweier Clans. Mitten am Tag gingen sie mit Holzlatten und Verkehrsschildern aufeinander los. Bei Eintreffen der Polizei waren die Beteiligten bis auf einen verletzten 36-Jährigen bereits geflüchtet. Die Polizei vermutet einen Hintergrund im „familiären Bereich“.

„Ein Teil der Schläger soll nach Tagesspiegel-Informationen zur einschlägig bekannten deutsch-arabischen Großfamilie El-N. gehören. Ermittelt wird nun unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung“, berichtet „Der Tagesspiegel“. (tw/se)

Quelle: zuerst.de vom 22.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Gewalt in Berlin III: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs in Neukölln – 50 Männer prügeln sich mit Holzlatten und Verkehrsschildern

  1. Pingback: Gewalt in Berlin III: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs in Neukölln – 50 Männer prügeln sich mit Holzlatten und Verkehrsschildern | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    In die Abschiebung !

  3. Ulrike sagt:

    Na und lasst die sich doch die dummen Köpfe einschlagen. Wen interessiert das ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.