Gewalt in Berlin II: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs am Alexanderplatz – Großeinsatz der Polizei vereitelt Eskalation

22. März 2019

Gewalt in Berlin II: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs am Alexanderplatz – Großeinsatz der Polizei vereitelt Eskalation

KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Einen Großeinsatz der Polizei lösten zwei „YouTuber“ am Alexanderplatz aus. Dabei soll es sich um „Thatsbekir“ und „Bahar Al Almood“ handeln, die beide über soziale Netzwerke ihre Fans um 17 Uhr zum Alexanderplatz mobilisierten. Dort trafen die gegenseitigen Lager, hauptsächlich bestehend aus arabischstämmigen Jugendlichen, aufeinander und gingen gewaltsam in einer Massenschlägerei aufeinander los. Auch mindestens ein Messer soll im Spiel gewesen sein.

Sowohl „Bashar Al Amood“ als auch viele der Beteiligten werden arabische Clans zugerechnet. Viele waren bereits polizeibekannt. Während die Polizei 13 Strafverfahren einleitete, streiten die beiden Verursacher jede Schuld ab. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 22.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Gewalt in Berlin II: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs am Alexanderplatz – Großeinsatz der Polizei vereitelt Eskalation

  1. Pingback: Gewalt in Berlin II: Massenschlägerei arabischstämmiger Gangs am Alexanderplatz – Großeinsatz der Polizei vereitelt Eskalation | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Alle in den Abschiebeknast !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.