Serbien distanziert sich von der EU

 


aluboxen.com

Foto: Von Mirko Kuzmanovic / Shutterstock
 

Serbien – Der serbische Verteidigungsminister Aleskandar Vulin äußerte sich im serbischen Fernsehen am Donnerstag über das Verhältnis Serbiens zu Russland und der EU. Er kann sich vorstellen, dass Serbien sich der Russischen Föderation annähern und von der EU distanzieren könnte.

Wenn es nach Vulin geht, ist es möglich, dass das Balkanland sich von seinen Beitrittsabsichten zur Europäischen Union verabschieden könnte, wie Breitbart berichtet. Derzeit laufen die Beitrittsverhandlung noch und man geht davon aus, dass Serbien sich bis 2020 der EU anschließen könnte. Allerdings erkennt Serbien die von der NATO und der EU geschaffene Staatenkonstruktion des Kosovo nicht an. Außerdem erheben die Serben Anspruch auf Gebiete, die derzeit in Albanien oder dem Kosovo liegen. „Wenn die EU Serbien nicht will, gibt es andere, die uns mit offenen Armen empfangen würden“.

 

Moskau unterstützt Serbien, zu dem es historisch gewachsene und sehr enge Verbindungen hat. Nicht nur durch die slawische Kultur, sondern auch durch die russisch-orthodoxe Kirche, die auch in Serbien Einfluss genießt.  Die EU kritisiert immer wieder Serbiens hartnäckiges Bestehen auf die verlorenen Gebiete, die historisch lange zu Serbien gehörten oder von Serben bewohnt wurden. Beide Länder unterhalten ein sehr freundschafliches Verhältnis und verstehen sich als Brüdernationen in Europa.

Vulin betonte, dass Serbien einen starken Grenzschutz zu seinem Nachbarland Albanien aufbauen müsste. Die albanische Bevölkerung ist mehrheitlich muslimisch, während die Serben fast ausnahmlos christlich sind.  Im letzten Balkankrieg unterstützten die NATO und die EU, inklusive der Bundeswehr, jedoch die albanische Bevölkerung.(CK)

Quelle: journalistenwatch.com vom 03.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Serbien distanziert sich von der EU

  1. Pingback: Serbien distanziert sich von der EU | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Serben haben das Abendland Jahrhunderte vor dem Islam bewahrt und das mit Opfern. Wenn Serbien in die EU kanalisiert wird, kommen die friedlichen Glaubens im Sturmschritt (im Bus). Mit dem Gesicht zu Russland bekunden die Serben dass Sie auf die Fachkräfte-„es kommen Ärzte und Ingenieure“ wie Merkel sagte, verzichten. Der Rubel in der Hand erspart den Euro für den GrabXXXin.
    Die EU ist mit Ihrer Politik der Garant für sichere Grenzen Russlands. Der Wodka hat nur 38% Sehschwäche (:-))

  3. Ulrike sagt:

    Recht haben die Serben wenn sie sich von der EU distanzieren. Die bringt ihnen nichts gutes.

  4. birgit sagt:

    Die Bulgaren und Rumänen werden diesem Beispiel bald folgen !

    Denn so kann es nicht weitergehen, mit diesem Sauhaufen EU.

    Den Teuro braucht auch niemand, ist eh bloß Kopierpapier.

  5. Ulrike sagt:

    Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Bulgarien gebeten Flüchtlinge aufzunehmen.
    Die sind hoffentlich nicht so blöd und das tun.
    Der soll sie gefälligst in seinen Vatikan einladen.

    • birgit sagt:

      Die Bulgaren jagen die Musels zum Teufel. Die wollen mit denen nichts zu tun haben. Erinnern sich noch sehr gut an deren Schandtaten.
      Genau wie die Ungarn. Die wollen nie wieder ein osmanisches Reich .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.