Muslimin schmeckt mit Geschmacksverirrung „Speck“ in vegetarischer Soße

 

Foto: Von neil langan/Shutterstock
 

Derby – Wie Muslime in England bereits mit ausgefallenen Beschwerden ihr ungläubiges Umfeld terrorisieren, beweist ein Vorfall, der sich in einem Aldi-Discounter in der Stadt Derby abgespielt hat. Wie der WESTEN berichtet, kaufte dort eine muslimische Konvertitin (39) eine vegetarische Lasagne-Soße. Beim Essen des Produktes glaubte sie, dass darin Speck enthalten wäre, beschwerte sich, forderte Schadensersatz und trat einen medialen Shitstorm gegen den Discounter los, der auch von deutschen Zeitungen aufgegriffen wurde.

Rianne Ward aus der englischen Stadt Derby, die vor sieben Jahren zum Islam konvertierte, gab an, dass sie mit dem Verzehr ihren Glauben hintergangen, indem sie Schweinefleisch gegessen habe. „Ich schmeckte etwas Seltsames“, sagte sie laut WAZ der englischen Zeitung Derbytelegraph. Gekauft hatte die 39jährige Engländerin die „Cucina Creamy Lasagne Sauce“ bei Aldi. Sie wollte ihrem Sohn damit ein Pasta-Gericht kreieren. Weiter gab sie an, auch ihr Kind hätte den ungläubigen verbotenen Zusatzstoff herausgeschmeckt.

 

Screenshot (657)

Daher hätte sie das Glas mit der Carbonara-Soße zum Laden zurückgebracht und die Mitarbeiter des Discounters dran riechen lassen. „Ich dachte, es muss mit dem Fleisch in Berührung gekommen sein“, so die 39-Jährige zum Derbytelegraph. Die Mitarbeiter beruhigten sie und erklärten, dass es der typische Carbonara-Geruch des Produktes sei.

Wie Derbytelegraph weiter berichtet, habe sie dennoch eine Entschädigung vom Discounter gefordert. „Ich bin absolut wütend. So viele Jahre habe ich jetzt Speck gemieden. Ich fühle mich, als hätte ich meine Religion verraten.“

Kundenfreundlich und höflich hat sich der Discounter entschuldigt. Doch Aldi teilte bei dieser Gelegenheit auch mit, dass „die Soße einen charakteristischen Rauchgeschmack habe“, definitiv aber vegetarisch und völlig fleischfrei sei.

Wieder eines von vielen Beispielen, dass der fundamentalistische politische Islam, beinah auf allen Ebenen die Konfrontation mit der ungläubigen Umgebung sucht. Dabei spielen Konvertiten eine bedeutende Rolle. (KL)

Quelle: journalistenwatch.com vom 08.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Muslimin schmeckt mit Geschmacksverirrung „Speck“ in vegetarischer Soße

  1. Pingback: Muslimin schmeckt mit Geschmacksverirrung „Speck“ in vegetarischer Soße | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    „Konvertiten eine bedeutende Rolle.“

    Diese Terrorband hat keine bedeutende Rolle !
    Rausschmiß und basta !

  3. Ulrike sagt:

    So ekelhafte Weiber gleich aus dem Land werfen. Man fasst es nicht was die sich erlauben. Soll doch veganes Gras fressen.

  4. Annette sagt:

    Muslime sind prima Leute, haben noch nie Allah gesehen, rennen aber hinterher.
    Gilt auch für alle anderen Anhängern von Glaubensgemeinschaften.
    Glauben ist NICHT wissen.

    Warum zeigt sich ein göttlicher Schöpfer nicht? Wie auch, eine Illusion ist eben dann perfekt, wenn nur wenige sie durchschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.