Sudan: Militär und Opposition einigen sich auf gemeinsame Regierung

Demonstranten vor dem Hauptquartier der sudanesischen Streitkräfte in Khartum (picture-alliance / dpa / AA / Mahmoud Hjaj)
Demonstranten vor dem Hauptquartier der sudanesischen Streitkräfte in Khartum (picture-alliance / dpa / AA / Mahmoud Hjaj)

Im Sudan hat sich die Protestbewegung nach eigenen Angaben mit der Militärführung des Landes auf ein gemeinsames Regierungsgremium geeinigt.

Wie ein Sprecher mitteilte, sollen darin das Militär und die Zivilbevölkerung vertreten sein. Der gemeinsame Rat werde den amtierenden Militärrat ersetzen. Über weitere Details soll heute beraten werden. – Die Armee hatte Mitte April den langjährigen Staatschef Baschir gestürzt und durch den Militärrat ersetzt. Dieser sollte den Sudan bis zu geplanten Neuwahlen in zwei Jahren regieren.

Bei neuerlichen Protesten vor dem Armeehauptquartier in Khartum gab es gestern Abend Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Dabei wurden nach Angaben von Ärzten und Militär mehrere Menschen getötet.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sudan: Militär und Opposition einigen sich auf gemeinsame Regierung

  1. Pingback: Sudan: Militär und Opposition einigen sich auf gemeinsame Regierung | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.