Wie die Kirchensteuer „missbraucht“ wird

CHRISTIAN SCHWOCHERT
https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/01/marxbedfordislam.png
Kardinal Reinhard Marx und Bischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: Collage
 

Ich möchte diesem Artikel vorausschicken, dass ich ein gottesfürchtiger Christ bin und auch bleiben werde. Das spiegelt sich auch in meinen patriotischen Büchern wieder. #Deutschland verdankt dem #Christentum viel. Mit der heiligen Lanze voran siegten deutsche Stämme unter Führung Ottos des Großen auf dem Lechfeld und fast alle großen Männer unseres ruhmreichen Volkes von Kaiser Otto I bis Otto von Bismarck glaubten auf christliche Weise an Gott.

Aber seit Jahren schon vollzieht sich mit den beiden großen Kirchen unseres Landes ein abscheulicher Wandel hin zum linken, deutschenfeindlichen Zeitgeist. Ja, die katholische und evangelische Kirche helfen sogar dabei mit, unser Land mit Islamisten zu fluten, die sich hier nicht nur nicht integrieren, sondern Ghettos und Parallelgesellschaften bilden. Aus diesen Gesellschaften heraus gibt es permanent Angriffe auf christliche Kirchen. Wir werden zu Fremden im eigenen Land gemacht und zwei von Linken unterwanderte Kirchen helfen auch noch dabei mit!

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. wies in einem Artikel vor Kurzem darauf hin, welchen Schaden die linken 68er in der Kirche angerichtet hatten. Und wie deren Lobbygruppen die Kirche unterwanderten. Das Problem ist also bekannt. Und jetzt ist es zu einem Fall gekommen, wo die linke Kirche der linken Gruppe Sea-Eye einen Haufen Geld spendete. Freilich könnte sie dieses Geld auch nutzen, um den Menschen vor Ort zu helfen, anstatt deren Import zu fördern. Oder um Sicherheitsmaßnahmen gegen die permanenten Kirchenschändungen in Deutschland zu treffen. Aber mir erscheint es mehr als fraglich, ob die linken Kirchenfürsten auch nur das geringste Interesse am Schutze der Christenheit haben. Wahrscheinlich glauben diese Leute nicht mal an Gott; sie beten vielmehr Götzen wie „Gender“ und „Multikulti“ an und spucken auf die gottgewollte Ordnung der Völker und Nationen!

Wie sonst ist es zu erklären, dass die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) die Asylschlepperarbeit von Sea-Eye nun mit 20.000€ unterstützt, indem sie sich an den Werftkosten beteiligt, die die Einsatzfähigkeit des Schiffes sicherstellen.„Die Rettung von Menschenleben ist nicht verhandelbar.“ begründete Dietlind Jochims, Pastorin und Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche, die Förderentscheidung.„Es ist unsere Aufgabe als Kirche, in dieser Situation eindeutig und klar zu bleiben. Wir ziehen uns nicht zurück.“ Jochims bat eindringlich um weitere Unterstützung für das Sea-Eye Schiff, dessen Heimathafen zukünftig die Hansestadt Hamburg sein wird.

Über den Gastautor: Christian Schwochert wurde 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet als Journalist und Schriftsteller. Von ihm stammen mehrere Bücher der patriotischen „Kaiserfront-Extra“-Romanreihe. Außerdem schreibt er für den „Preußischen Anzeiger“ und das „Corona-Nachrichten für Monarchisten“-Magazin. Zur Zeit arbeitet er in Bremen an seinem nächsten Roman.

Quellen: https://www.nordkirche.de/adressen/personen/detailansicht/person/dietlind-jochims/

Quelle: journalistenwatch.com vom 26.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Wie die Kirchensteuer „missbraucht“ wird

  1. Pingback: Wie die Kirchensteuer „missbraucht“ wird | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die beiden Witzfiguren oben in ein Boot setzen und nach Afrika rudern lassen.

  3. gerhard sagt:

    Nachdem ein ein Bundespräser und diese beiden Kirchenfürsten uns vor einigen Jahren einbleuen wollte..Der Islam gehört zu Deutschland…bin ich aus der Kirche ausgetreten.
    Da ist schichtweg Verrat am Christentum…einhergehend mir systematischer Verblödung der Volksmassen. Ich glaube weiterhin an den lieben Gott..ohne Steuer zu zahlen.
    Wenn sich diese beiden Herren zur Kanzel begeben sollten alle ,,Gläubigen“ den Kirchenraum verlassen. Nur Scheinheilige ziehen sich das Gelaber der beiden rein.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Die Deutschen wurden von der Kirche nur verraten. Die Kirche hatte eigene Armeen. Hat Kriege geführt. Der 30jährige Krieg zum Beispiel. Die Hexenverbrennung-alles mit der Kirche. Mit der Barmherzigkeit. Kanonen von der Kirche in jedem Krieg gesegnet. Ganze Völker in Südamerika von der Kirche ausgerottet. Die Wende mit der Kirche organisiert. Damit nichts aus den Händen gerät. Die Menschenverschleppung auf dem Mittelmeer durch die Kirche, von der Kirchensteuer bezahlt. Sind anschließend die Moslems zur christlichen Kirche übergetreten? Nicht einer. Die verlangen dass Ihre Helfer so leben wie Sie. So ein Seelenverschlepper Kahn wird noch als Altar missbraucht. Wer kommt auf solche Entartungen?

  5. Annette sagt:

    Mir kommt das hier vor wie bei „Schindelschwingers Proben“… (Wikipedia hilft…)

    Niemand hat „Gott“ gesehen, aber in seinem Auftrag dessen Intentionen vermitteln wollen.
    Ohne Vertrag, ohne schriftlich/mündliche Anweisung…

    Lauft hinter der Sandale her…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.