Sudan: Militärrat schließt alle Schulen

Schülerinnen mit Kopftüchern tragen eine sudanesische Flagge und Plakate durch die Straßen (AFP/Ebrahim Hamid)
Schülerinnen protestieren gegen die Schüsse auf junge Demonstranten (AFP/Ebrahim Hamid)

Im Sudan sollen alle Schulen auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben.

Das hat der regierende Übergangs-Militärrat für das gesamte Land angeordnet, wie staatliche Medien berichten. Die Führung des Landes reagiert damit auf Proteste von Schülern gegen Polizeigewalt. Am Montag hatten Sicherheitskräfte in El-Obeid im Süden des Landes vier Schüler getötet. Die Jugendlichen hatten sich an Protesten gegen die Militärherrschaft und die steigenden Lebenshaltungskosten beteiligt. Die Sicherheitskräfte sollen mit scharfer Munition in die Menge geschossen haben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 31.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Sudan: Militärrat schließt alle Schulen

  1. Pingback: Sudan: Militärrat schließt alle Schulen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die bekommen nun kein Zeugnis was Sie als Arzt bis Atom und Weltraumwissenschaftler ausweist. Kein Wunder und beschämend für Europa,. Wo doch bestimmt hunderte unter Ihnen wären die die Lösung für CO² und Dieselabgase schon in der Rindsledernen Taschen hatten. So können die uns auch keine Pyramiden bauen und wir hängen weiter 4tausend Jahre hinterher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.