Bremen: AfD-Landesverband nach Magnitz-Rückzug mit neuer Spitze


Bergfürst

Das Foto zeigt den Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz. (imago / Hartenfelser)
Der bisherige Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz wollte nicht erneut kandidieren (imago / Hartenfelser)

Der Bremer Landesverband der AfD hat eine neue Führungsspitze.

Auf einem Parteitag wählten die Delegierten den früheren Bundespolizisten Beck zum Vorsitzenden. Zu seinem Stellvertreter wurde der Politiker Minich bestimmt.

Der bisherige Landesvorsitzende Magnitz hatte sich zuvor zurückgezogen. Darüber informierte er die Mitglieder gestern in einer E-Mail. Laut Deutscher Presse-Agentur schrieb Magnitz darin, er werde nicht zum Parteitag kommen und auch nicht für ein Amt kandidieren. Im Laufe des Delegiertentreffens traten auch die anderen Mitglieder des Landesvorstands zurück.

Der Bremer Landesverband der AfD ist seit Längerem zerstritten. Anfang September zerbrach deshalb die AfD-Fraktion in der Bürgerschaft.

Quelle: Deutschlandfunk vom 15.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bremen: AfD-Landesverband nach Magnitz-Rückzug mit neuer Spitze

  1. Pingback: Bremen: AfD-Landesverband nach Magnitz-Rückzug mit neuer Spitze | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Sind in der Politik nur IDIOTEN unterwegs ?
    Deren Machtgerangel kotzt mich an !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.