GRENZE ZU DEUTSCHLAND DICHT! DÄNEMARK SCHOTTET SICH MIT ZAUN AB

DÄNEMARK RÜSTET SICH GEGEN AFRIKANISCHEN SCHWEINEPEST

Kopenhagen/Flensburg – Kein Durchkommen mehr! Nach zehn Monaten Bauzeit stellt Dänemark am Montag (11 Uhr) seinen umstrittenen Wildschweinzaun entlang der Grenze zu Deutschland fertig.

Teile des neuen Grenzzauns zwischen Deutschland und Dänemark stehen im Wald.
Teile des neuen Grenzzauns zwischen Deutschland und Dänemark stehen im Wald.

Am Vormittag soll das letzte Zaunteil nahe dem Grenzübergang Sofiedal knapp 20 Kilometer nordwestlich von Flensburg eingesetzt werden. Dann ist das dänische Bauprojekt, das auf einer Länge von knapp 70 Kilometern von der Ost- bis zur Nordsee verläuft, offiziell abgeschlossen.

Der Wildschweinzaun ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen die Dänen ihre wichtige und gewinnbringende Schweinezucht vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) schützen wollen.

Der Erreger war zuletzt unter anderem vermehrt in Polen aufgetreten. Viele Menschen in der eng miteinander verschmolzenen deutsch-dänischen Region halten den Zaun aber vor allem für ein Ärgernis und ein Symbol der Abschottung.

Der Effekt des Zauns, der umgerechnet zwischen sechs und acht Millionen Euro kostet, wird von Experten außerdem infrage gestellt: Sie halten vor allem die Übertragung durch das Zutun des Menschen für das Hauptproblem im Kampf gegen die ASP.

Über weggeworfene Brote mit Wurst aus dem Fleisch infizierter Tiere sowie den Schlamm in Radkästen von Autos oder in Schuhprofilen kann das Virus in zuvor nicht betroffene Gegenden eingeschleppt werden.

Ein alter Grenzstein steht am Grenzübergang bei Flensburg.
Ein alter Grenzstein steht am Grenzübergang bei Flensburg.

Fotos: Frank Molter/dpa

Quelle: tag 24.de vom 02.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu GRENZE ZU DEUTSCHLAND DICHT! DÄNEMARK SCHOTTET SICH MIT ZAUN AB

  1. Pingback: GRENZE ZU DEUTSCHLAND DICHT! DÄNEMARK SCHOTTET SICH MIT ZAUN AB | StaSeVe Aktuell

  2. Hendrik Kurze sagt:

    DDR läßt grüßen.

  3. birgit sagt:

    Von wegen Wildschweinzaun !

    Da liegen von Freunden ganz andere Informationen vor.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Die „Jäger“ legen Futterstellen mit Speiseabfällen von Großküchen an. In denen sind diese Keime. War alles in der DDR bekannt und verboten worden. Die „Jäger“ sind zu faul sich Stundenlang anzusetzen und auf Schweine zu warten. Die Schweine sollen auf den Jäger warten!

    • birgit sagt:

      Die brauchen bloß Kastanien, Eicheln und Mais auslegen. Zum sammeln sind die zu faul und der Mais ist denen zu teuer.
      Dafür traktieren die Herren „Waldbesitzer“ lieber friedliche Reiter.

      Haben hier auch Wildschweinplage, es ist zum kotzen, die ganzen Wiesen aufgeackert !

      Aber die Dänen jagen 2-beinige Wildschweine ! Unreine Tiere eben, grins und kringel !

  5. ulrike sagt:

    Fragt sich ob die „Schweine“ vier oder 2 Füsse haben………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.