Raubüberfall mit Schusswaffen in Essen-Kray

staatslehre

45309 E.-Kray: Zwei maskierte Täter betraten gegen 21:00 Uhr das Lebensmittelgeschäft auf der Rotthauser Straße und forderten unter dem Vorhalt von Schusswaffen Bargeld. Zwei Mitarbeiterinnen (49,55) waren dabei den Laden zu verschließen, als plötzlich zwei mutmaßliche Räuber den Geschäftsraum betraten, ihre Schusswaffen zückten und auf die Frauen richteten. Einer der Täter führte die beiden Mitarbeiterinnen in einen Aufenthaltsraum. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 30-jährige Filialleiter im Lager.

Der andere Täter wusste genau, dass sich noch ein weiterer Mitarbeiter im Geschäft befindet und wollte wissen, wo dieser sich genau aufhält. Als er den 30-Jährigen fand, forderte er ihn ebenfalls unter Vorhalt der Schusswaffe auf, Bargeld auszuhändigen. Der Filialleiter kam der Aufforderung nach und übergab ihm mehrere Münzenrollen und Scheine. Die Täter verstauten das Geld in eine „rollbare Einkaufstasche“. Die drei Mitarbeiter wurden in einem Raum eingeschlossen, anschließend verließen die maskierten Männer das Geschäft.

Die mutmaßlichen Räuber sind zirka 25 Jahre alt, trugen eine Stoffmaske, sprachen Deutsch mit Akzent – womöglich südländischer Herkunft. Beide Täter trugen schwarze Handschuhe, eine schwarze Oberbekleidung und dunkle Jogginghosen. Einer der Tatverdächtigen sprach seinen Komplizen mit dem Namen „David“ an. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang negativ. Die Kriminalpolizei übernahm den Tatort und sicherte vor Ort Spuren. Jetzt sucht der zuständige Ermittler des Raubdezernats nach Zeugen, die Hinweise zu den zwei bewaffneten Männern geben können. Besonders auffällig ist vermutlich die „rollbare Einkaufstasche“ gewesen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0201/829-0 entgegen. /JH

Quelle: politikstube.com vom 27.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Raubüberfall mit Schusswaffen in Essen-Kray

  1. ulrike sagt:

    Da sieht man mal wieder dass das Gesindel Schusswaffen hat. Uns dagegen will man entwaffnen damit wir uns nicht wehren können. Der Plan geht auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.