Ist mikrowellenerwärmte Milch schädlich?


Mikrowellen günstig online kaufen | real.de

Verschiedene Studien ergaben, dass sich in der Mikrowelle erwärmte Milch erheblich verändert. Die Mikrowelle spaltet das in der Milch enthaltene Eiweiß in Aminosäuren* auf, die nicht in der Natur vorkommen. Diese Stoffe können bei Menschen bewirken, dass die körpereigene Immunabwehr verändert wird. Zudem wurde eine Verminderung des Folsäuregehalts festgestellt, welcher unbedingt notwendig ist für die Blutbildung.

Nachdem Muttermilch in der Mikrowelle auf 98°C erhitzt worden war, war das Wachstum von Kolibakterien trotz der Hitzeeinwirkung dennoch um das 18fache erhöht. Diese Bakterien können Fieber, Durchfall und Erbrechen auslösen. Auch konnte ein Aktivitätsverlust sämtlicher Abwehrfaktoren festgestellt werden.

Screenshot (657)

Die Autoren vermuten, dass nicht nur thermische, sondern auch Effekte ohne Wärmewirkung eine Rolle spielen könnten. Dies wirft die Frage auf, wie es möglich ist, dass Mikrowellengeräte immer noch für unschädlich erklärt werden.

*Aminosäuren sind die Grundbausteine der Eiweiße

Quelle: Stimme und Gegenstimme Nr. 15 vom 27.03.2020

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Gesundheit, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ist mikrowellenerwärmte Milch schädlich?

  1. Baufutzi sagt:

    Die Mikrowelle ist ein Mordwerkzeug, genau wie G5.

  2. Pingback: Dies & Das vom 3st April 2020 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.