Erneut Straßenbrücke in Italien eingestürzt

Erneut Straßenbrücke in Italien eingestürzt

In Italien ist am Mittwochmorgen eine Brücke einer Staatsstraße zwischen Ligurien und der Toskana eingestürzt. Es habe nach ersten Informationen nur leicht Verletzte gegeben, teilte das Verkehrsministerium in Rom am Mittwoch mit. Die Straße führt über einen Fluss zwischen La Spezia und Massa Carrara.

Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen infolge des Corona-Virus war die Brücke fast leer. Zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs befanden sich laut Medienberichten nur zwei Kleintransporter dort. Berichten zufolge wurde ein Fahrer ins Krankenhaus gebracht.

Im August 2018 war in Genua eine Autobahnbrücke eingestürzt, 43 Menschen kamen ums Leben. Seitdem wird über die vielfach marode Infrastruktur in Italien diskutiert.

Quelle: Russia Today (RT) vom 09.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.