Dortmund: Ali will an das Geld eines 24-Jährigen kommen, als der sich wehrt, sticht Ali zu

Symbolbild

Bei einer Auseinandersetzung in Eving ist ein 24-Jähriger am Mittwoch (20.5.) beraubt und von einem anderen Mann mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet der junge Dortmunder gegen 21 Uhr auf dem Gehweg der Hilbeckstraße in Streit mit einem ihm flüchtig bekannten Mann. Dieser war in Begleitung von vier bis fünf weiteren Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung hielten zwei aus der Gruppe den 24-Jährigen fest, der flüchtige Bekannte schlug mehrfach zu und stahl ihm Bargeld aus der Hosentasche. Als der Dortmunder sich wehrte, zog der Angreifer ein Messer und stach zu.

Nachdem ein im Auto vorbeifahrender Zeuge (20, aus Dortmund) ausgestiegen und dem Mann zur Hilfe geeilt war, verletzte der Täter auch ihn mit dem Messer. Dennoch konnte er gemeinsam mit dem 24-Jährigen zurück zu seinem Auto laufen und schließlich wegfahren.

Nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus konnte der 20-Jährige wieder entlassen werden. Der 24-Jährige verblieb stationär.

Den Täter, der mit dem Messer zugestochen haben soll, beschrieben die beiden Männer wie folgt: etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß, kurze Haare, markantes Gesicht, graues T-Shirt, südländischer Phänotyp, „Ali“ als mutmaßlicher Vorname.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Quelle: politikstube.com vom 23.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Dortmund: Ali will an das Geld eines 24-Jährigen kommen, als der sich wehrt, sticht Ali zu

  1. ulrike sagt:

    Ali will sofort in seine Heimat………solche elenden Kreaturen.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der 20jährige Helfer wird mindestens zwei Briefe mit -6- Absätzen von der Krankenkasse bekommen.
    1. Schildern Sie warum Ihre Verletzung-Du haben macht, odir macht lassen?
    2. Sie haben „warum Verletzung“ selbst verschuldet.
    3. Wir zahlen nicht.
    4. Ihre gezeigte Zivilcourage die Sie vom Minister auferlegt bekommen haben und auch noch so naiv umsetzten erbringt nicht für uns die Begründung und Notwendigkeit, Ihnen die Zeit im Krankenstand zu finanzieren.
    5. Sie haben nach Treu und Glauben pünktlich eingezahlt, was wir gerne auch weiter nehmen und Sie warnen, es aus falsch verstandenem Zorn, es einzustellen. Wir schließen Ihnen vorzüglich gern Ihr Konto und nehmen uns was Sie nicht geben wollen noch mit Bearbeitungsgebühren.
    6. Sehen Sie den Satzbau Punkt -1- Vielen Dank für ihre Solidarität mit Integration!
    Dieser Wisch ist nicht unterschrieben trotzdem erlangt Er Rechtskraft. Wir bitten um Verständnis. Für weitere Fragen steht Ihnen Team 738 gern zur Verfügung. Beachten Sie uns kein Fax zu senden. Ihre Post erwarten wir in doppelter Ausführung. Beachten Sie unsere Urlaubs, Feiertags und Betzeiten. Werden Sie uns zu Aufdringlich, werden wir Ihre Post nicht mehr beantworten, was einen Bruch der Verfassungsbestimmungen entspricht. Das ist uns im Team 738 scheiß egal.
    Wie wünschen gute Genesung und weiterhin Gesundheit und ein erfülltes Arbeitsleben mit vielen Abgaben und Steuern. Denken Sie daran die Welt hungert und mit Ihrer vorsätzlichen falsch verstandenen Hilfe, mit der Sie sich vorsätzlich aus dem Arbeitsleben genommen haben, haben Sie Menschen in der Dritten Welt weiter im Zustand des Hungerns gehalten, Augenoperationen verhindert, der Bau von Schulen wurde wegen Ihnen abgebrochen, usw., usf.!

  3. birgit sagt:

    Dieses ekelhafte, verfluchte Gebrassel ! Abschieben ohne wenn und aber !

  4. Annette sagt:

    Unverständlicherweise wird sich juristischer Beistand einfinden.

    Nicht Ali hat das gewollt…

  5. shirin sahin sagt:

    Luftholender Abschaum, was sonst und wie immer! Danke Mama Merkel, für das vergewaltigende messerstechende Viehzeug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.