GfK: Konsumklima erholt sich nach historischem Coronavirus-Tief leicht

Eine Frau mit Nase-Mund-Schutzmaske geht in München an einem Geschäft vorbei, an dem ein Schild mit der Aufschrift "Nur ein Kunde" angebracht ist. (picture alliance / Peter Kneffel)
Einkaufen in Zeiten des Coronavirus (picture alliance / Peter Kneffel)

Das Konsumklima hat sich nach dem Rekordtief wegen der Coronakrise wieder leicht erholt.

Die GfK-Marktforscher sagen für Juni einen Anstieg des Konsumklimaindexes um 4,2 auf minus 18,9 Punkte voraus. Dies ist aber immer noch der zweitniedrigste Wert, der jemals gemessen wurde. GfK-Experte Bürkl sagte, die Verbraucher hätten sich diesen Monat ein wenig vom Schock erholt, der durch die Covid-19-Pandemie ausgelöst wurde. Die schrittweise Öffnung vieler Geschäfte habe sicher dazu beigetragen, dass die Konsumneigung keine weiteren Einbußen hinnehmen müsse und sogar etwas zulegen könne. Dennoch sei die Verunsicherung groß.

Quelle: Deutschlandfunk vom 26.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.