Präsidenten-Stichwahl in Polen: Duda mit leichtem Vorsprung


Alpenwild Shop

Andrzej Duda (M), amtierender Präsident von Polen und Kandidat für das Amt des Präsidenten der PiS (Recht und Gerechtigkeit) spricht neben seiner Frau Agata Kornhauser-Duda (M, l) und Tochter Kinga (M, r) mit Unterstützern. (dpa-news / AP / Czarek Sokolowski)
Präsidentschaftswahl in Polen: Nachwahlbefragungen zufolge liegt Amtsinhaber Duda knapp vorn. (dpa-news / AP / Czarek Sokolowski)

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Polen hat Amtsinhaber Duda nach neuen Prognosen seinen Vorsprung auf seinen Herausforderer Trzaskowski leicht ausgebaut. Demnach erhielt Duda 51 Prozent der Stimmen, auf Trzaskowski entfielen 49 Prozent.

Die Prognosen beruhen auf der Grundlage von Nachwahlbefragungen und Teilauszählungen in 450 Wahlbüros. Hochrechnungen wie in Deutschland gibt es in Polen nicht. Das offizielle Endergebnis wird nach Angaben der Wahlkommission frühestens heute Abend vorliegen. Den Prognosen zufolge lag die Wahlbeteiligung bei fast 69 Prozent, das ist deutlich höher als bei der letzten Wahl.

Die Wahl gilt als Richtungsentscheidung für Polen. Duda steht der regierenden konservativen Pis-Partei nahe, der liberale Trzaskowski setzt sich für ein besseres Verhältnis zur EU ein.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.