Online-Plattform: Trump will TikTok in den USA verbieten

(Dpa/picture alliance)
(Dpa/picture alliance)

US-Präsident Trump will die chinesische Video-Plattform TikTok in den USA verbieten.

Er werde einen entsprechenden Beschluss morgen unterzeichnen, kündigte Trump vor Journalisten an. Das „Wall Street Journal“ und der Mediendienst „Bloomberg“ hatten bereits berichtet, im Weißen Haus werde eine Anordnung vorbereitet, wonach die Online-Plattform aus Gründen der nationalen Sicherheit von ihrer chinesischen Muttergesellschaft losgelöst werden soll. Als möglicher Käufer wird Microsoft gehandelt.

TikTok ist vor allem bei jungen Leuten beliebt. US-Behörden befürchten, dass der Dienst der in China ansässigen Firma ByteDance Nutzerdaten an die Regierung in Peking weitergibt. Mit Hilfe von TikTok war jüngst ein Zuschauerboykott einer Wahlkampfveranstaltung von Präsident Trump in Oklahoma organisiert worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.