Jugendschützer empört: 29 Prozent der österreichischen Jugendlichen finden Ohrfeige nicht so schlimm

30. September 2020
Jugendschützer empört: 29 Prozent der österreichischen Jugendlichen finden Ohrfeige nicht so schlimm
KULTUR & GESELLSCHAFT

Linz. Da schreien die politisch Korrekten auf: 29 Prozent der österreichischen Jugendlichen stimmen der Aussage, „eine gesunde Watsche [= Ohrfeige; d. Red.] hat noch keinem Kind geschadet“, zu. Das ergab jetzt eine in Linz präsentierte Studie im Auftrag der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs.

Für die Jugendstudie „Recht auf Schutz vor Gewalt“ wurden vom Institut für Jugendkulturforschung 1000 repräsentativ ausgewählte 14- bis 18jährige befragt.

„Alarmierend“ ist für die oberösterreichische Jugendanwältin Winkler-Kirchberger, daß neun Prozent der Jugendlichen der Aussage, „eine gesunde Watsche hat noch keinem Kind geschadet“, sehr und weitere 20 Prozent eher zustimmen. Auffallend sei, daß Jungen die häusliche Ohrfeige viel eher tolerierten als Mädchen und Jugendliche aus niedrigen Bildungsschichten viel mehr als solche aus höher gebildeten Milieus. 24 Prozent der Befragten gaben an, daß sie selbst schon einmal von ihren Eltern eine Ohrfeige bekommen hätten. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 29.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Jugendschützer empört: 29 Prozent der österreichischen Jugendlichen finden Ohrfeige nicht so schlimm

  1. Ulrike sagt:

    Stimmt doch. Da hat man früher nicht danach gefragt. Da gabs halt mal eine hinter die Löffel und gut wars.

    Heute sollen die Eltern ihren Balgen nur noch in die Hintern kriechen. Die scheissen ihnen dafür dann irgendwann auf den dummen Schädel.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Das ist auch eine Mitteilung an die Perversen. Es läuft etwas unsauber, unkontrolliert ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.