USA: Trump begnadigt Ex-Sicherheitsberater Flynn

 

Michael Flynn schaut bei einer Pressekonferenz seitlich in die Kameras.  (dpa-picture-alliance/Ron Sachs)
Michael Flynn (dpa-picture-alliance/Ron Sachs)

US-Präsident Trump hat seinen in die Russland-Affäre verstrickten früheren Nationalen Sicherheitsberater Flynn begnadigt.

Flynn hatte sich schuldig bekannt, die Bundespolizei FBI im Zuge der Nachforschungen zur etwaigen Einflussnahme Moskaus auf die Präsidentenwahl 2016 angelogen zu haben.

Die Demokraten kritisierten die Begnadigung. Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses, Schiff, warf dem Präsidenten vor, Freunde und politische Verbündete zu belohnen und jene zu schützen, die für ihn gelogen hätten. Der Vorsitzende des Justizausschusses, Nadler, sprach von „Machtmissbrauch“ und von einer Untergrabung der Rechtsstaatlichkeit.

Quelle: Deutschlandfunk vom 26.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu USA: Trump begnadigt Ex-Sicherheitsberater Flynn

  1. Ulrike sagt:

    Wieso tut er das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.