Im Kampf gegen den Deep State kam es zu einem Schusswechsel in Frankfurt mit mehreren Toten!

Seit einigen Tagen tobt ein geheimer globaler Krieg zwischen Trumps Verteidigungsministerium und der DIA (der Geheimdienst des Verteidigungsministeriums) gegen die schwarzen Hüte des Deep State und deren CIA.

Die CIA wurde übrigens von Reinhard Gehlen aufgebaut und man kann diesen Geheimdienst durchaus als Hitlers Rache an den USA sehen.

Und hier schließen sich die Kreise, welche unsere Leitmedien nicht sehen möchten und deshalb machen Sie sich besser auf einige Aha-Erlebnisse in den nächsten Wochen gefasst.

Nichts war so, wie man es Ihnen bislang immer erzählt hat. Gar nichts!

Als Zwischenergebnis kann man nach 3 Wochen an dieser Stelle festhalten, dass bislang alles nach Trumps Plan verlief.

Wie ich bereits gemeldet hatte, wurde die Serverfarm der CIA in Frankfurt am Main von Special Forces des amerikanischen Verteidigungsministeriums angegriffen, um Beweismaterial für den Wahlbetrug in den USA zu sichern.

D.h. es wurden von dort aus die Wahlergebnisse der Wahlmaschinen von Dominion manipuliert.

Neuesten Informationen zufolge gab es einen heftigen Schusswechsel bei der Einnahme dieser Serverfarm in Frankfurt.

Special Forces der US Army gingen dabei gegen paramilitärische Einheiten der CIA vor, welche extra aus Afghanistan eingeflogen wurden, um die Anlage der CIA in Frankfurt zu verteidigen.

Das müssen Sie sich einmal vorstellen.

Ein höheres Tier der CIA wurde bei diesen Auseinandersetzungen getötet.

Die Leitmedien berichteten später, dass er angeblich in Somalia getötet wurde.

Fünf Angehörige der US Army wurden ebenfalls getötet und die Leitmedien fabrizierten daraus einen Helikopter-Absturz in Ägypten.

Selbst in Friedenszeiten kommen sehr viele Soldaten ums Leben und das wird einem erst dann bewusst, wenn man die ganzen Fotos im Treppenhaus einer solchen Einheit erstmals sieht.

Ist es dann gerade Ende September 1979 noch ein trüber Tag, dann möchte man mit seinem üppigen militärischen Reisegepäck am liebsten direkt wieder auschecken!

Aber das ging leider nicht.

Trotz dieser Verluste konnten die Server in Frankfurt vom Verteidigungsministerium gesichert werden und sie werden nun unter der Leitung von General Michael Flynn analysiert.

Er erhielt gestern seine frühere Sicherheitsstufe im Pentagon wieder zurück.

Unbestätigten Meldungen zufolge wurde in Frankfurt sogar die CIA-Chefin verletzt.

Daran erkennt man, dass es für die CIA am 6. November um alles ging und sie haben dabei auch alles verloren.

Es wäre deshalb heute für einige der üblichen Verdächtigen auch in Deutschland angeraten, sich einmal ernste Gedanken über die nähere Zukunft zu machen.

Das böse Spiel ist an dieser Stelle natürlich noch längst nicht aus, aber der gefährlichste Arm des Deep State wurde jedenfalls erfolgreich gekappt,

Das war eine Art von Stalingrad im Kampf gegen den Deep State und das schon nach drei Wochen.

Die US-Army führt erstmals wieder einen Blitzkrieg nach dessen Erfindung vor über 80 Jahren.

Wechseln wir damit zu den Juristen und hoffentlich sehr bald auch zu den ersten Verfahren in Deutschland.

Sidney Powell schickt in Georgia und Michigan ihre Experten und Zeugen in den Gerichtsverfahren in den Zeugenstand.

Das ist in den Anwaltsserien immer der Zeitpunkt, wenn die Fälle einen entscheidenden positiven Verlauf nehmen.

Einer dieser Zeugen nannte stichfeste Beweise, wie dieser Wahlbetrug durchgeführt wurde:

Das Cyberwarfare-Programm KRAKEN lieferte exakte Aufzeichnungen dieses Wahlbetrugs und wurde vom Verteidigungsministerium durchgeführt.

Auf den sichergestellten Servern befanden sich die restlichen Beweise. Es wurden neben Frankfurt auch noch Serverfarmen in Barcelona und Toronto gestürmt.

Der Angeklagte ist also überführt und erledigt. Er kann bestenfalls noch einen Deal mit dem Staatsanwalt aushandeln.

Einer dieser Zeugen ist Dr. Navid Keshavarz-Nia, ein sehr bekannter Ermittler im Bereich der Cyberkriminalität, der schon seit geraumer Zeit mit dem Geheimdienst des Verteidigungsministeriums zusammenarbeitet hat.

Er hat eidesstattliche Erklärungen abgegeben.

Damit bekommt Donald Trump seine mehr als 300 Stimmen im Electoral College und sichert damit seine zweite Amtszeit.

Diese Enthüllungen werden die Demokratische Partei in den USA wahrscheinlich vernichten und tausende Politiker werden einen schlecht bezahlten Platz im Gefängnis erhalten.

Sie haben durch den Wahlbetrug Hochverrat begangen und das wird in den USA sehr streng geahndet.

Als ich gestern wieder einmal beim Arzt dazu genötigt wurde, die Hände zu desinfizieren, was ich natürlich nicht getan habe, dann meinte ich nur ganz lapidar, dass sie wohl bald dafür verklagt werden und es besser sein lassen sollen.

Sie lachten anschließend so derart lange und dreckig, dass ich noch einmal aus dem Wartezimmer zurückkam und in drei Sätzen den Stand dieser Dinge in Deutschland erklärte.

Dann war absolute Ruhe, obwohl sie garantiert nur Bahnhof verstanden haben.

Die Hautflora wird durch die meist billigen Desinfektionsmittel aus China rasch zerstört und falls Sie Ihre Pranken noch benötigen, dann sollten Sie es besser bleiben lassen.

Ich sehe sogar laufend irgendwelche Vollidioten, welche sich das Gift sogar noch ins Gesicht reiben.

Ich ziehe deshalb Gummihandschuhe an und versaue denen mit ihrem Desinfektionsmittel in der Regel den ganzen Platz oder wasche meine Hände einfach in der Toilette des Arztes.

Das wird auch akzeptiert, denn ohne Ihre Hände können Sie sich auch gleich gegen Corona impfen lassen.

Quelle: arrangement-group.de vom 28.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Im Kampf gegen den Deep State kam es zu einem Schusswechsel in Frankfurt mit mehreren Toten!

  1. birgit sagt:

    Und wann wird der Deep State in Deutschland vernichtet ?

    Das FBI gehört zum latenten Staat Amerika.
    Die CIA ist der Arm des Deep State.

    Dies ist seit Jahren bekannt und unsere Schreiberling sollen nicht so tun als hätten SIE es nicht gewußt.

    Wenn die gaze Wahrheit raus ist werden sich hier einige POLITIKER verpissen müssen. Denn Schmiergeld ist nun mal Schmiergeld ! Dafür verrät man kein ganzes Volk !

  2. Gerhard G. sagt:

    Man bedenke …die Bundesregierung wusste von diesem ,,Zugriff“ (war wohl vorher informiert worden). Dafür hat der ,,Bürger“ keine offenen Ohren …nur Pandemie , Pandemie … und was uns die Merkel doch Gutes tut in diesen Zeiten … man kanns nicht mal mehr auf der Toilette ertragen

    • Annette sagt:

      ….(war wohl vorher informiert worden) ?????????
      Niemals war eine Stelle informiert.
      Kann mir nicht vorstellen, daß das geheim geblieben wäre.

      • gerhard sagt:

        Schon komisch … ich hab nochmal nach dem Bericht gesucht wo in Klammern geschrieben stand (Bundesregierung war informiert)
        Alles gefunden…nur diese 3 Worte nicht mehr zu finden. Wie ist so was möglich … nanünanu ???

  3. Det sagt:

    Reinhard Gehlen , soll auch Gründer der Stasi und des BND`s gewesen sein.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Gehlen hat den BND geründet und wollte auf die deutschen Spione in der Sowjetunion zurückgreifen. Er musste feststellen, daß Er dort keinen hatte. Die waren alle unter Kontrolle des sowjetischen NKWD gewesen. Mein Vater sagte: Der Wlassow hat mit seiner Truppe mehr Schaden angerichtet als Nutzen. Das lief alles unter dem sowjetischen Geheimdienst. Die Russen haben hunderttausende eigene Soldaten geopfert-verheizt, damit der mehr Vertrauen bekam! Die Soldaten der Wehrmacht hatten den Wlassow mehr durchschaut, als die Generäle der Wehrmacht, da waren massig Verräter darunter-Freimaurer wie Stauffenberg! Die Soldaten der Wehrmacht wollten mit dem Wlassow seiner Einheit nichts zu tun haben. Gehlen war ein Dummkopf!
      Nachzulesen in: „Das Schwarze Reich“ von Carmin. Erstausgabe verboten-wegen zu viel Wahrheit.
      Andrei Andrejewitsch Wlassow
      Wlassow kämpfte im Zweiten Weltkrieg zunächst auf sowjetischer Seite gegen die Deutschen und stand bei Beginn der Operation Barbarossa im Bereich der 6. Armee im Raum nördlich von Lemberg. Für Tapferkeit und Geschicklichkeit wurde er auf Empfehlung von Nikita Chruschtschow zum Kommandanten der 37. Armee in Kiew berufen.

  4. Waldtürenöffner sagt:

    Ein Geheimdienst fehlt mir in dem ganzen „Spiel“ Einer ein ganz bestimmter… Wer und warum hat keiner einen Reisepass liegen gelassen? Von Afghanistan hier her zum Einsatz zu kommen ist unter acht Stunden Flug nicht möglich. Da gibt es schon noch Fragen.

    • birgit sagt:

      Na vielleicht waren die Paßliegenlasser nicht da, weil evtl. auch
      …mäuse anwesend waren ?
      Ich vermute die vertragen sich nicht besonders gut !

  5. Annette sagt:

    Hier in der nichtstaatlichen BRD gibt es einige „Staatsschützer“, die sich besonders tatkräftig bei mir bekannten schwachen Frauen „Auszeichnungen für konsequentes Durchgreifen“ verdient haben.

    Noch seid ihr am längeren Hebel.
    Ob euch die Gerechtigkeit einholen wird, weiß nur der Himmel…

    Verfassungs- und Staatsschutz, beschäftigt in einem Nichtstaat ohne echte Verfassung, das hat schon was…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.