Iran: Weiterer Ringer offenbar vor Hinrichtung

Trauer um den hingerichteten iranischen Ringer Navid Afkari (www.imago-images.de)
Trauer um den hingerichteten iranischen Ringer Navid Afkari (www.imago-images.de)

Im Iran steht offenbar erneut die Hinrichtung eines Sportlers bevor.

Der 29 Jahre alte Ringer Mehdi Ali Hosseini wurde nach einer Gruppenschlägerei wegen Mordes angeklagt. Wie Medien berichten, setzen sich mehrere iranische Menschenrechtler und Sportler sowie das Internationale Olympische Komitee dafür ein, das Todesurteil nicht zu vollstrecken. Die Hinrichtung könnte den Angaben zufolge verhindert werden, wenn die Familie des Opfers Hosseini verzeiht.

Im September vergangenen Jahres war im Iran schon einmal ein Ringer hingerichtet worden. Dem 27-jährigen Navid Afkari wurde Mord vorgeworfen. Menschenrechtsaktivisten gehen davon aus, dass ihm die Tat wegen seines kritischen Umgangs mit dem Regime angehängt wurde.

Laut Amnesty International wurden 2019 im Iran mindestens 251 Menschen hingerichtet.

Quelle: Dutschlandfunk vom 13.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Iran: Weiterer Ringer offenbar vor Hinrichtung

  1. Ulrike sagt:

    Mir tun die Menschen in diesem Land leid mit solch einer Führung. Aber sie haben die fanatischen Kerle ja gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.