Bezirk Connecticut: U.S. Staatsanwalt Durham kündigt sein Ausscheiden aus dem Amt an


Who Is John Durham, the Prosecutor Investigating the ...

John Durham

Nach mehr als drei Jahren als US-Staatsanwalt für den Bezirk Connecticut und mehr als 38 Jahren als Bundesstaatsanwalt in Connecticut gab John H. Durham heute seinen Rücktritt vom Amt des US-Staatsanwalts bekannt, der am 28. Februar um Mitternacht wirksam wird.

„Meine Karriere war so erfüllend, wie ich es mir nicht hätte vorstellen können, als ich 1975 mein Jurastudium abschloss“, sagte Bundesstaatsanwalt Durham. „Ein Großteil dieser Erfüllung kam von all den Menschen, mit denen ich gesegnet war, diesen Arbeitsplatz zu teilen, und von unseren Partner-Strafverfolgungsbehörden. Meine Liebe und mein Respekt für dieses Amt und die lebenswichtige Arbeit, die hier geleistet wird, haben nie nachgelassen. Es war mir eine große Ehre, als U.S. Staatsanwalt zu dienen, und davor als ein Karriere-Staatsanwalt, und ich werde es schmerzlich vermissen.“

Vor seiner Ernennung zum Interims-U.S. Staatsanwalt im November 2017 und anschließend als vom Präsidenten ernannter U.S. Staatsanwalt im Februar 2018, diente Herr Durham 35 Jahre lang als stellvertretender U.S. Staatsanwalt in verschiedenen Positionen im District of Connecticut und verfolgte komplexe Fälle von organisiertem Verbrechen, Gewaltverbrechen, öffentlicher Korruption und Finanzbetrug. Von 1978 bis 1982 diente er als stellvertretender Staatsanwalt im Amt des Staatsanwalts von New Haven, und von 1977 bis 1978 war er stellvertretender Staatsanwalt im Amt des leitenden Staatsanwalts.

Der erste stellvertretende Staatsanwalt Leonard C. Boyle wird nach dem Ausscheiden von Mr. Durham als vorläufiger Staatsanwalt fungieren.

„Das Amt wird in den außerordentlich fähigen Händen von Len und unserem hervorragenden Aufsichtsteam liegen, die gemeinsam garantieren, dass die ordnungsgemäße Rechtspflege in unserem Bezirk ohne Unterbrechung fortgesetzt wird.“

Screenshot (657)

Len Boyle ist seit Juni 2018 erster stellvertretender US-Staatsanwalt, als er in die US-Staatsanwaltschaft zurückkehrte, nachdem er etwa neun Jahre lang als stellvertretender leitender Staatsanwalt in Connecticut tätig war. Zuvor war er von 1986 bis 1998 und von 1999 bis 2004 im Amt des US-Staatsanwalts tätig.

Herr Boyle ist der 53. US-Staatsanwalt für den Bezirk Connecticut, ein Amt, das 1789 gegründet wurde.

Die US-Staatsanwaltschaft ist mit der Durchsetzung von Bundesstrafgesetzen in Connecticut und der Vertretung der Bundesregierung in zivilrechtlichen Streitigkeiten beauftragt. Das Amt besteht aus ca. 68 stellvertretenden US-Staatsanwälten und ca. 54 Mitarbeitern in den Ämtern in New Haven, Hartford und Bridgeport.

https://www.justice.gov/usao-ct/pr/us-attorney-durham-announces-departure-office

Mit dem Rücktritt von John Durham als Staatsanwalt hat er jetzt voll Zeit für seine Rolle als Sonderermittler. Es hat den Anschein, dass es bald losgeht. Mark Meadows war zwei Jahre Stabchef bei Donald Trump im Weißen Haus und gehört dem engeren Kreis um Donald Trump an. Morgen Abend hält Donald Trump seine erste große Rede seit dem 20. Januar 2020.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bezirk Connecticut: U.S. Staatsanwalt Durham kündigt sein Ausscheiden aus dem Amt an

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    Hoffen wir mal, dass Sonderermittler Durham bald seinen Report abliefert.
    Und falls unser Donald wirklich wiedergewählt wird (ich weiß, das ist er bereits), dann „rollen Köpfe“, natürlich nur rein bildlich gesprochen. Und er hätte eine Menge Arbeit vor sich – alles wieder rückgängig machen, was Biden im Moment versaut. Vielleicht sollte er dann ebenfalls im Akkord Executive Orders raushauen, so wie Papa Joe es getan hat und wohl noch tut. Und im Gegensatz zu Joe, der ja gesagt hat erwisse nicht, was er da unterschreibt, wird Donald Trump sehr genau wissen, was er tut.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #„Meine Karriere war so erfüllend, wie ich es mir nicht hätte vorstellen können, als ich 1975 mein Jurastudium abschloss“, sagte Bundesstaatsanwalt Durham. „Ein Großteil dieser Erfüllung kam von all den Menschen, mit denen ich gesegnet war,#
    Auszug Ende
    Könnt Ihr es lesen? Der schreibt es, daß Er für die Mafia und Freimaurer gearbeitet hat. Wenn nicht und Er hätte für Ordnung gesorgt… Warum haben dann die Sekten die Macht in den USA?
    Was hat Er denn in der Szene erreicht-DIE blüht und gedeiht! Hat Er unter den korrupten Politikern und der Industrie aufgeräumt? Der hat am Arbeitsplatz pennen müssen, sonst wär der 1,80 unter der Erde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.