Ein Suggestivbild täuscht uns Freiheit vor – KLARTEXT

Screenshot (657)

Die Vermutungen schießen wild ins Kraut, was uns in der Corona-Runde an diesem Mittwoch erwartet. Einige Bundesländer wollen lockern, Angela Merkel zögert, Markus Söder steht unter Druck, erste Schulöffnungen hat es schon gegeben. Im ganzen Durcheinander gibt es eine Schnittmenge, die hervorsticht, es ist der sogenannte „Stufenplan“. Mit diesem Begriff wird jedoch etwas suggeriert, was nicht kommen wird. Vor dem geistigen Auge entsteht bei dem Wort Stufenplan eine Treppe, die dem eingesperrten Volk stufenweise Freiheit verheißt. Doch auf Stufen kann man auch abwärts gehen. Zudem wird Flexibilität suggeriert, regionale Anpassung. Aber auf welcher Basis? Auf demselben brüchigen Datenfundament wie bisher? Und schließlich wird eine Kehrtwende suggeriert, die es so nicht gibt. Ein Stufenplan kann ja auch wieder zu mehr Restriktionen führen. Hier wird gezielt eine Fata Corona projiziert, die uns zumindest teilweise falsche Hoffnungen macht ….

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 02.03.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ein Suggestivbild täuscht uns Freiheit vor – KLARTEXT

  1. Ulrike sagt:

    Da kommt morgen wieder nichts gescheites raus. Die Alte macht was sie will. Keiner ist da der die in die Wüste schickt.

  2. gerhard sagt:

    Gerade gelesen…passt nicht zu o.g. Thema:
    Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban droht damit, seine Fidesz-Partei aus der EVP-Fraktion im EU-Parlament abzuziehen.
    An diesem Mittwoch wird sich zeigen, wie ernst es ihm damit wirklich ist.
    Es ist der vorläufige Höhepunkt eines Konflikts, der seit Jahren in der Europäischen Volkspartei (EVP) brodelt.

    Der einzig Aufrechte der sich von der Brüsseler Bürokratie nicht erpressen lässt

  3. Annette sagt:

    GG Artikel 20.4, auch ohne Geltungsbereich, denn es kann bald zu spät sein und die Verursacher sind untergetaucht.

  4. Freiheit ist nicht das, woran in der Regel geglaubt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.