100 Mio. Dollar für genetisches Ausrottungsprogramm: Der Gene Drive kommt


„100 Mio. Dollar für genetisches Ausrottungsprogramm: Der Gene Drive kommt“ (…)

1.200 E-Mails, die jüngst veröffentlicht wurden, belegen: Der größte Geldgeber hinter den ethisch umstrittenen Experimenten der Gene Drive-Forschung ist das US-amerikanische Pentagon. (…)

Die Dokumente belegen darüber hinaus, dass die Bill und Melinda Gates Foundation 1,6 Millionen US-Dollar für Lobbyarbeit ausgab, um ein mögliches Verbot der Forschung durch die Vereinten Nationen zu verhindern. (…)

Das Prinzip der Gene-Drive-Methode in Verbindung mit dem Unfruchtbarkeitsgen scheint simpel: Rotte die Krankheit aus, indem du die Spezies ausrottest, die sie überträgt. Gene Drive, das sich annäherungsweise mit „Gen-Antrieb“ oder „Gen-Beschleuniger“ übersetzen könnte, bezeichnet eine Art künstliches Gen, das sich mit extremer Schnelligkeit vervielfältigt. Sobald es sich im Körper etwa einer Moskito-Mücke breitgemacht hat, werden die Nachkommen der Mücke die veränderte Sequenz in 99 Prozent ihres Genmaterials wiederfinden. Für gewöhnlich liegt die Vererbungsrate bestimmter Gene bei Mücken bei der Hälfte – das Erbgut wird wie beim Menschen von Vater und Mutter zu jeweils 50 Prozent übertragen.

Weder die Idee noch die Forschung an dieser Ausrottungsmethode ist neu. Doch erst vor zwölf Monaten gelang auch der Durchbruch in der Praxis. Voll entfalten kann sich der Gene Drive nämlich erst in Verbindung mit der sogenannten CRISPR/Cas9-Methode. Mit CRISPR lassen sich einzelne Sequenzen aus der DNA herausschneiden und andere, manipulierte Sequenzen einbauen. Das vielversprechende Verfahren, das erst wenige Jahre alt ist, hat als eine Art molekulare Schere Aufsehen erregt, mit der man sich – zumindest theoretisch – die DNA seiner Wahl zusammenschnippeln kann. Mithilfe dieser Methode konnten bereits Schweine zum Organspender für den Menschen gemacht oder Hunde mit doppelter Muskelmasse gezüchtet werden.“

DIE CORONA-RNA-IMPFUNGEN SIND KEINE IMPFUNGEN SONDERN SPRITZEN MIT CRISPR-CAS-TECHNOLOGIE!

https://www.vice.com/de/article/kzgbwn/100-mio-dollar-fur-genetisches-ausrottungsprogramm-der-gene-drive-kommt

Quelle: ATTILA HILDMANN ⚫️⚪️🔴⚔️ auf Telegram und Michael Wendler auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 12.05.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu 100 Mio. Dollar für genetisches Ausrottungsprogramm: Der Gene Drive kommt

  1. Annette sagt:

    Die „Elite“ der „Eliten“ aller darunter befindlichen „Eliten“ wollen zum Wohle der Spezie Mensch die Spreu vom Weizen trennen, auch dasnn, wenn viele Politiker und Systemvasallen geopfert werden müssen. 500 Millionen Menschen sind genug, bist Du einer der lebensberechtigten Auserwählten?

    So in etwa?

  2. Ulrike sagt:

    Genauso stellen die Verbrecher sich das vor. Hoffentlich holt die schnellstens alle der Teufel. Braucht der nicht noch Heizer in der Hölle ?

  3. birgit sagt:

    Die Kabale hätte nie gedacht das sich international so viele „Götter“ in weiß gegen diese Sauerei wenden und Aufklärungsarbeit leisten. Aber selbst dieser Gilde ist der verordnete Tabak zu stark. Obwohl sie sich untereinander schützen und Kunstfehler nie zugeben.

  4. Ulrike sagt:

    Man muss sich schämen dass so viele Ärzte gegen ihren Eid dieses Drecksspiel mitmachen. Aber Geld ist anscheinend wichtiger. Die Ehefrau will schliesslich auch einen Porsche fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.