Die Offensive der Patrioten hat begonnen – Es ist Zeit für Trump, ins Weiße Haus zurückzukehren

https://odysee.com/@Qlobal-Change:6/X22-2496b:8

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 08.06.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die Offensive der Patrioten hat begonnen – Es ist Zeit für Trump, ins Weiße Haus zurückzukehren

  1. Man merkt hier dem gewohnten Denker an, dass er immer noch Vorgesetzte braucht, um diesem später seine Untertänigkeit für die wohlwollend gewährte Befreiung zu erweisen, um danach wieder nur der gewohnten „Nummer“ aus Arbeiten, Geld verdienen und wieder ausgeben nachgehen zu können.
    Die Ursache findet sich in seiner anerzogenen Gehorsamsbereitschaft und der irrigen Vorstellung, man bräuchte endlich einmal „gerechte Vorgesetzte“, während der gewohnte Denker nicht erkennt, dass er sich selbst versklavt, durch seine anerzogenen Denk- und Verhaltensweisen.

  2. Ulrike sagt:

    Dann macht endlich mal und kündigt nicht bloss immer an.

  3. Det sagt:

    Das Weiße Haus in Washington D.C. war niemals Sitz einer rechtmäßigen
    amerikanischen Regierung. Vor dem sogenannten Zivilkrieg 1860,
    der auch keiner in dieser Form gewesen sein soll, war der Amtssitz der Föderalen Regierung Philadelphia in Pennsylvania. Das Weiße Haus wurde erst durch die
    Briten nach diesem „Zivilkrieg“ in das uns heute bekannte Regierungsgebäude umfunktioniert, nachdem sie die amerikanische Föderale Regierung,
    auch bekannt als die „Republik“, obwohl sie niemals eine war, in einen
    Rekonstruktionszustand brachte, der bis heute andauert.

  4. Annette sagt:

    Was fehlt dem Staats- und Verfassungsschützer, Finanzbeamte, Tarifangestellte bei Gericht oder Politikern im Bundestag? Mut zur Wahrheit in Sachen nichtstaatliche Bundesrepublik.

    Ihnen allen gemeinsam ist, daß sie die Lippen fest zusammenpressen und zur Nichtstaatlichkeit der BRD schweigen.
    Mit solchen Leuten kann das Deutsche Reich nicht reanimiert werden.

    Behörden verbreiten die Annahme, daß die BRD ein Staat sei und sie, die Behörden, staatlich befugt seien, hoheitlich tätig sein zu dürfen.

    Die BRD ist kein Staat. Das Deutsche Reich wurde zuletzt 2015 vom BVG als STAAT bestätigt.

    Auf dem Gebiet eines Staates kann kein anderes Konstrukt eine eigene Staatlichkeit beanspruchen.

    Wenn nun die Behörden staatlich auftreten und die Beantwortung von Bescheiden verlangen und die Empfänger dieser Bescheide im guten Glauben von hoheitlichen Befugnissen der Behörden ausgehen, wie nennen wir das dann?

    Lüge ?
    Betrug ?
    Versehen ?
    Schwindel ?
    Täuschung ?
    Hochstapelei?
    Linke Masche ?
    Übervorteilen ?
    Verrat am Volk ?

    Wenn behördliche Bescheide nicht unterschrieben sind, deutet das darauf hin, dass die dortigen Angestellten möglicherweise vor einer persönlichen Haftung Angst haben oder zurückschrecken, sollten besagte Vorgänge nicht der Rechtsstaatlichkeit entsprechen. Folglich könnte es eine Instanz geben, die strafrechtlich wegen Betrugs gegen die Ersteller von Schreiben vorgeht, wenn diese ihre Anschreiben mit ihrer Unterschrift versehen.
    Jene mit dieser Macht beauftragte Instanz gilt es zu ermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.