Ukraine-Krieg – EXKLUSIVE AUFNAHMEN: Die Folgen des Krieges

Oral.sk - Necenzurované správy

🔴Die Kämpfe um die Siedlung Kremennaja in der Volksrepublik Lugansk dauern fast seit Beginn der Spezialoperation an. Kremennaja wurde am 19. April 2022 befreit. Doch seit Herbst versucht die Ukraine vergeblich, auf die Stadt vorzustoßen und nimmt sie unter Artilleriebeschuss.

Trotz der umfangreichen Zerstörungen leben weiterhin Menschen in der Stadt.‼️

https://twitter.com/EisernerVorhang/status/1781404944479764850

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 20.04.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Und der Haferstrohsack hat noch mehr Hilfe der Ukraine versprochen. Man kann nur noch kotzen.

sehender
sehender
1 Monat zuvor

leider hamse (hat hamse gestern im TV gesagt) das schon Meterhohe Wildkraut auf dem Gehweg zu entfernen .
Da war schon sehr lange kein Mensch mehr !
fall nich drauf rein , das iss eine einzige KABUCKI SHOAH
nich umsonst war Sean Pen (Holywoodgrösse) bei Selensky um ihm für seine schauspielerische Leistung einen FAKE OSKAR zu übergeben .
sie wollen das Khasarenreich zurück ,deswegen müssen die Ukrainer,Russen raus !
P U N K T

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor

So ein Tag wie heute ist der richtige Tag um jede Menge Raketen abzufeuern. Ein Feuertag und kein Feiertag. Da ist niemand in der Stadt, die sind alle im Urlaub an einem schönen Ort. Da kann in der Stadt nichts passieren und am Montag kann aufgeräumt werden.

So ein Tag
Interpret: Ernst Hugo Neger
(1909-1989)
Musik: Lotar Olias (1913-1990);
Text: Walter R. Rothenburg (1889-1975)
So ein Tag, so wunderschön wie heute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
und wer weiß, wann wir uns wiedersehn.
Schau die bunten Sterne
am Firmament hier steh’n.
Ach, ich blieb‘ so gerne,
doch leider muss ich geh’n.
So ein Tag, so wunderschön wie heute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
und wer weiß, wann wir uns wiedersehn.
Ach wie bald entschwinden schöne Stunden,
und die Tage im Wind verwehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, so wunderschön wie heute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
und wer weiß, wann wir uns wiedersehn