Weißrussland – Razzia bei oppositionellem TV-Sender in Minsk


Spritziges aus Südtirol

Die weißrussische Polizei hat das Büro des polnischen Senders Belsat in Minsk durchsucht. Der Sender hatte über Proteste gegen Alexander Lukaschenko berichtet.

Durchsuchung von Fernsehsender Belsat
DPA

Durchsuchung von Fernsehsender Belsat

 

Wenige Tage nach der Festnahme von mehr als hundert Demonstranten in Weißrussland hat die Polizei in der Hauptstadt Minsk die Büros des oppositionellen Fernsehsenders Belsat durchsucht. Nach Angaben des Senders wurden dabei mehrere Computer beschlagnahmt und ein Kameramann vorübergehend festgenommen.

Der Sender, dessen Hauptsitz sich in Polen befindet, hatte am Wochenende über die Kundgebungen gegen den weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko berichtet, nach denen mehr als hundert Demonstranten zu mehrtägigen Haftstrafen verurteilt wurden.


Mitarbeiter des Senders sagten, die jüngste Berichterstattung sei offenbar der Anlass für die Durchsuchung gewesen. Dagegen erklärte die Polizei, der Name Belsat verstoße gegen eingetragene Markenrechte eines weißrussischen Bürgers. Die Sender-Chefin sprach von einem „Vorwand“.

Bei ihrem Vorgehen gegen die Demonstranten hatten die Sicherheitskräfte am Samstag auch die beiden Belsat-Kameraleute Alexander Borosenko und Ales Ljubentschuka festgenommen. Mitte März wurde eine Belsat-Journalistin zu einer Geldstrafe von umgerechnet 340 Euro verurteilt, nachdem sie über eine oppsitionelle Kundgebung in Orscha im Osten Weißrusslands berichtet hatte.

Belsat wird vom polnischen Fernsehen TVP betrieben und sendet mit Finanzhilfe der EU Nachrichten in das Nachbarland, um eine Alternative zum weißrussischen Staatsfernsehen zu bieten.

Quelle: Spiegel-online vom 31.03.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weißrussland – Razzia bei oppositionellem TV-Sender in Minsk

  1. Pingback: Weißrussland – Razzia bei oppositionellem TV-Sender in Minsk | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 2. April 2017 | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.