Russland: Oppositionspolitiker Nawalny von Präsidentenwahl ausgeschlossen

Russischer Blogger und Kremlkritiker Alexej Nawalny. (Anton Novoderezhkin / TASS)
Der russische Blogger und Kremlkritiker #Alexej Nawalny. (Anton Novoderezhkin / TASS)

Der russische Oppositionspolitiker Nawalny darf im kommenden Jahr nicht für die Präsidentenwahl kandidieren.

Das Zentrale Wahlkomitee in Moskau teilte mit, Nawalny verfüge nicht über ein passives Wahlrecht, da er ein verurteilter Straftäter sei. Gegen den Politiker war im Februar eine fünfjährige Haftstrafe auf Bewährung wegen Unterschlagung verhängt worden. Nawalny weist die Anschuldigungen zurück und sieht das Urteil als Versuch, ihn von einer Kandidatur im nächsten Jahr abzuhalten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.06.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Russland: Oppositionspolitiker Nawalny von Präsidentenwahl ausgeschlossen

  1. Pingback: Russland: Oppositionspolitiker Nawalny von Präsidentenwahl ausgeschlossen | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Ach was?
    Macht der das dann besser?
    Sicher schart er dann seine Leute um sich die dann auf seltsame Art und Weise zu Millionären werden.
    Noch gelten die Gesetze der Russischen Föderation unter Putin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.