Türkei: Fußballprofi wegen Verbindungen zur verbotenen Gülen-Bewegung festgenommen

Der türkische Spieler Bekir Irtegün während des Testspiels zwischen der Türkei und Lettland am 28.05.2013 in Duisburg (Nordrhein-Westfalen). Foto: Roland Weihrauch/dpa | Verwendung weltweit (dpa, Roland Weihrauch)
Der türkische Spieler #Bekir Irtegün während eines Testspiels zwischen der Türkei und Lettland am 28.05.2013 in Duisburg. (dpa, Roland Weihrauch)

Der türkische #Fußballprofi Bekir Irtegün ist wegen mutmaßlicher Verbindungen zur verbotenen #Gülen-Bewegung festgenommen worden.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet, wurde der 33-jährige Ex-Nationalspieler am Freitag in Gewahrsam genommen. Bei einem Ausreiseversuch vor zwei Wochen war dem Bericht zufolge bereits sein Pass eingezogen worden. Der Instabuler Club Basaksehir löste daraufhin den Vertrag mit dem Verteidiger auf.

Nach Angaben der Zeitung „Hürriyet“ soll Irtegün, der lange für #Fenerbahce Istanbul spielte, die #Messenger-App #ByLock benutzt haben – diese wurde laut der Regierung von der Gülen-Bewegung zur Planung des gescheiterten Militärputsches von Juli 2016 benutzt. Die Regierung macht die Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen für den #Putschversuch verantwortlich. Zehntausende mutmaßliche Gülenisten wurden seitdem festgenommen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 29.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, Sport, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.