Polizei rückt mit Großaufgebot aus – Versuchte Vergewaltigung am Steller See


Anzuege.de

Versuchte Vergewaltigung im Maisfeld
Die Polizei hat den Tatort abgesperrt und durchsucht das Gebiet.
 

#Stuhr – Zu einer versuchten #Vergewaltigung ist es am Samstagabend gegen 21 Uhr am #Steller See in Stuhr gekommen. Die Polizei rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus.

Wie die #Polizeiinspektion Diepholz mitteilt, hatte eine 47-jährige Frau den Beamten am Samstagabend von einem versuchten sexuellen Übergriff auf Höhe eines Maisfeldes nahe des Steller Sees berichtet. Diese leiteten sofort polizeiliche Maßnahmen ein. Es wurde unter anderem ein Polizeihubschrauber und Hundeführer im Bereich um den Steller See eingesetzt, heißt es. Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen wollte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben machen.

Quelle: kreiszeitung.de vom 30.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Polizei rückt mit Großaufgebot aus – Versuchte Vergewaltigung am Steller See

  1. Pingback: Polizei rückt mit Großaufgebot aus – Versuchte Vergewaltigung am Steller See | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Immer stört man die bei der Verbreitung der gewünschten Kultur.
    Das Pack nehmen und aus dem Land werfen.
    Deutschland gehört uns und nicht den Volksvernichtern.

  3. Ulrike sagt:

    Jaja die Polizei will keine weiteren Angaben machen. Wir wissen warum. Das war mal wieder ein Goldstück von Murksel. Man kann nur noch kotzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.