Geheimdienste warnten angeblich vor Anschlag in Barcelona

Geheimdienste warnten angeblich vor Anschlag in Barcelona
@Josep Lago /AFP

Nach Angaben der katalanischen Zeitung ‚#El Periódico de Catalunya‘ rechnete der US-Geheimdienst CIA mit Terroranschlag in Barcelona. Vor zwei Monaten habe die CIA die katalanische Polizei vor einen möglichen Terrorangriff in der Stadt gewarnt.

Wie die Zeitung El Periódico de Catalunya am Donnerstag nach dem Anschlag in Barcelona berichtet, wurde die #Mossos d’Esquadra (die katalanische Regionalpolizei) bereits vor zwei Monaten vom amerikanischen Geheimdienst vor einem möglichen Anschlag gewarnt.

Demnach sei die Stadt „im Fadenkreuz der #Dschihadisten“ gewesen, so der Bericht mit besonderem Verweis auf die zentrale Flaniermeile #Las Ramblas, in der am heutigen Donnerstag mindestens 12 Menschen bei einem Terrorangriff mit einem Kleintransporter ums Leben kamen, mehr als 80 wurden verletzt, so der Stand zur Zeit der Veröffentlichung. Den Anschlag reklamierte die Terrormiliz öffentlich für sich.


Höllberg

Quelle: Russia Today (RT) vom 17.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Geheimdienste warnten angeblich vor Anschlag in Barcelona

  1. Pingback: Geheimdienste warnten angeblich vor Anschlag in Barcelona | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 18. August 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.