USA: Bannon wieder bei Breitbart

Bannon sitzt auf einem Podium und lächelt in die Kamera.  (dpa-picture-alliance/Michael Brochstein)
Trump-Berater #Stephen Bannon beim Treffen konservativer Politiker CPAC (dpa-picture-alliance/Michael Brochstein)

Der Chefstratege von #US-Präsident Trump, Bannon, kehrt zur rechtspopulistischen Nachrichtenseite „Breitbart“ zurück. Das Internetportal teilte mit, er habe am Abend bereits eine Sitzung der Redaktion geleitet.

Der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte Bannon, er werde weiter gegen Trumps Widersacher – so wörtlich – in den Krieg ziehen. Dem 63-Jährigen wird ein maßgeblicher Anteil an Trumps Wahlsieg zugeschrieben.

Die #US-Regierung hatte kurz zuvor bekanntgegeben, dass Bannon ab Samstag nicht mehr für das #Weiße Haus tätig sein werde. Bannon gilt als Vertreter der neuen Rechten in den USA, Kritiker werfen ihm Antisemitismus und Rassismus vor. Vor seiner Arbeit für Trump war er Chef von „Breitbart“.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu USA: Bannon wieder bei Breitbart

  1. Pingback: USA: Bannon wieder bei Breitbart | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.