Brasilien: Gericht ordnet Sperrung von Rousseffs Konten an

#Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff im Mai 2016. (picture alliance / dpa / Fernando Bizerra Jr.)
Die brasilianische Präsidentin #Dilma Rousseff im Mai 2016. (picture alliance / dpa / Fernando Bizerra Jr.)

Screenshot (395)

Ein brasilianisches Gericht hat angeordnet, die Konten von Ex-Präsidentin Rousseff einzufrieren.

Hintergrund ist ein Vorgang um das halbstaatliche #Mineralölunternehmen Petrobras. Der Konzern hatte 2006 beim Kauf einer texanischen Ölraffinerie geschätzt fast 500 Millionen Euro verloren. Rousseff war Vorsitzende des Aufsichtsrats von #Petrobras. Ebenfalls gesperrt wurden die Konten des früheren Finanzministers Palocci und des ehemaligen Konzernchefs #Gabrielli. Das Gericht erklärte, es gebe Anzeichen für eine absichtliche Misswirtschaft, um Unregelmäßigkeiten zu vertuschen. Die Konten seien zunächst für ein Jahr gesperrt. Rousseff wies die Vorwürfe zurück und kündigte an, gegen die Gerichtsentscheidung vorzugehen.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Brasilien: Gericht ordnet Sperrung von Rousseffs Konten an

  1. Pingback: Brasilien: Gericht ordnet Sperrung von Rousseffs Konten an | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.