„Merkel muss weg“-Demo in Hamburg musste mit Polizei-Großaufgebot vor Linksradikalen geschützt werden


deinhandy.de

2018: JAHR DER WENDE ODER DES UNTERGANGS?

Bildquelle: Facebook

(David Berger) Mehr als 200 #Demonstranten hatten sich gestern in Hamburg zu einem friedlichen #Protestmarsch unter dem Motto „Merkel muss weg“ versammelt. Ihnen gegenüber standen etwa genau so viele gewaltbereite linksextreme „Aktivisten“ der #Antifa.

Nachdem es bereits in der Nacht vor der angekündigten „Merkel muss weg“-Demo zu einem #Anschlag auf das Haus der Initiatorin der Veranstaltung gekommen war, marschierte die Polizei mit mehreren Hundertschaften und Wasserwerfern auf, sperrte dann den Jungfernstieg ab, um die Demonstranten zu schützen.

Demo befindet sich auf dem Jungfernstieg. ist mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrt in Richtung ab.

Nach bisherigen Angaben gelang es der Polizei die Teilnehmer vor den #Linksextremisten während der Demo zu schützen. Allerdings versuchte die „Antifa“ nach der Demo die Teilnehmer mit Steinen zu bewerfen und die Initiatorin auf ihrem Hinweg zu verprügeln. Besorgniserregend ist die Tatsache, dass ihr die „Antifa“ das „Merkel muss weg!“-Schild entreißen und zerstören konnte.

Der Veranstalterin geht es soweit gut. Sie entscheidet in den nächsten Tagen, zusammen mit ihrer Familie, ob sie weiter macht.

Quelle: philosophia-perennis.com vom 13.02.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu „Merkel muss weg“-Demo in Hamburg musste mit Polizei-Großaufgebot vor Linksradikalen geschützt werden

  1. Pingback: „Merkel muss weg“-Demo in Hamburg musste mit Polizei-Großaufgebot vor Linksradikalen geschützt werden | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hoffentlich kommt bald der Tag wo diese linken Ratten auf die Fresse kriegen.

  3. Annette sagt:

    Wer ist denn jetzt für was und gegen was?

    Wird ja immer bescheuerter!

  4. Pingback: Dies & Das vom 13. Februar 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.