Deutschland – Türkei kontert: 18 Jahre Haft für Deniz Yücel gefordert – Staatsanwaltschaft legt Anklageschrift vor

 

Türkei kontert: 18 Jahre Haft für Deniz Yücel gefordert - Staatsanwaltschaft legt Anklageschrift vor

Der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge hat das zuständige türkische Gericht die Anklageschrift gegen Deniz Yücel angenommen. Die Staatsanwaltschaft fordert 18 Jahre Haft für den deutsch-türkischen Journalisten. Dieser kam jedoch aus der U-Haft frei.

Deniz #Yücel saß etwas mehr als ein Jahr lang in türkischer Untersuchungshaft. Die türkischen Behörden werfen ihm #Terrorpropaganda vor. Deutsche Politiker hatten sich für seine Freilassung eingesetzt.

Wie die türkische Zeitung Sabah berichtete, enthält die Anklageschrift den Vorwurf, dass Yücel sowohl für die in der Türkei als Terrororganisation eingestufte Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) als auch für die so genannte „FETÖ“, das Netzwerk des islamischen Predigers Fethullah Gülen, Propaganda betrieb.

İstanbul Cumhuriyet Başsavcılığı’nca Deniz Yücel hakkında 18 yıla kadar hapis istemiyle iddianame hazırlandı.

Das Gericht beschloss zudem, keine Reise-Einschränkungen gegen ihn zu verhängen, berichtete die türkische Zeitung Hürriyet. Somit könnte er legal aus der Türkei ausreisen, um einer drohenden Haftstrafe zu entgehen.

Quelle: Russia Today (RT) vom 16.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Deutschland – Türkei kontert: 18 Jahre Haft für Deniz Yücel gefordert – Staatsanwaltschaft legt Anklageschrift vor

  1. Birgit sagt:

    Diesen Hetzteufel brauchen wir hier wirklich nicht.
    Soll er doch nach USA abdampfen und sich bei Gülen einquartieren, da gehört er hin.

  2. Ulrike sagt:

    Behaltet bitte den Kerl in eurem Knast. Der hasst Deutschland also braucht er nicht wieder zu kommen.
    Da hat sicher Murksel gestern die Geldbörse aufgemacht – zum kotzen ist das.

  3. Pingback: Deutschland – Türkei kontert: 18 Jahre Haft für Deniz Yücel gefordert – Staatsanwaltschaft legt Anklageschrift vor | StaSeVe Aktuell

  4. Annette sagt:

    Wenn er Deutschland haßt, kann er im Türkenknast bleiben

  5. Ulrike sagt:

    Nun hat man den Kerl mit einer Bundeswehrmaschine abgeholt. Man kann über so viel Blödheit nur noch kotzen.

  6. Pingback: Drecksau Yücel | Verbrecherjustiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.