Nordamerika „Bot-Säuberung“ gegen „russische Agenten“: Twitter sperrt konservative Accounts

 

"Bot-Säuberung" gegen "russische Agenten": Twitter sperrt konservative Accounts

Im Zuge einer von #Twitter erklärten „#Bot-Säuberung“ hat das Unternehmen eine nicht näher genannte Anzahl von #Accounts dauerhaft gesperrt. Einige der betroffenen User, die kurzerhand zu „russischen Agenten“ erklärt wurden, haben sich bei RT gemeldet und erklärten, Twitter geht es in Wirklichkeit darum, konservative Stimmen zum Schweigen zu bringen.

Zudem kündigte Twitter an, die angebliche Einmischung des Kreml in die #Politik des #Westens zu unterbinden.

Journalisten von „Project Veritas“ haben sich in der Vergangenheit bereits mit dem Gebaren der großen sozialen Netzwerke befasst. Dort wird offenbar häufig gemäß der eigenen #Ideologie gelöscht und gesperrt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Nordamerika „Bot-Säuberung“ gegen „russische Agenten“: Twitter sperrt konservative Accounts

  1. Pingback: Nordamerika „Bot-Säuberung“ gegen „russische Agenten“: Twitter sperrt konservative Accounts | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Meldet euch doch einfach alle bei solchen Firmen ab.

  3. Birgit sagt:

    Die alte Leier vom „bösen Russen “ !
    Laßt EUCH doch mal was NEUES einfallen, es wird langweilig !

  4. Pingback: Dies & Das vom 24. Februar 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.