Wenn die GEZ-Folterknechte anfangen zu schnüffeln


Weine der Pfalz

Foto: Collage
Foto: Collage

Dass das #Staatsfernsehen vom Staat, in diesem Fall die Regierung unterstützt wird, liegt in der Natur der Sache. Dass aber damit der #Datenschutz pervertiert wird, scheint ein deutscher Sonderweg zu sein. Das christliche Medienmagazin „Pro“ vermeldet:

Damit die #Rundfunkgebühren für die öffentlich-rechtlichen Sender möglichst flächendeckend erfasst werden, darf der „Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio“, wie die Gebühreneinzugszentrale jetzt heißt, auf alle Melderegister zugreifen. Stichtag ist der 6. Mai 2018 um Mitternacht.

Wie die Tageszeitung taz meldet, „frieren“ die Einwohnermeldeämter dann ihre Datenbestände ein und schicken sie dann nach Köln zur #Gebühreneinzugszentrale. Dort werden sie mit deren Datenbeständen abgeglichen, auch um Nutzer zu identifizieren, die dem Beitragsservice in den vergangenen Jahren nicht bezahlt haben.

Bekanntlich will Merkels Propaganda-Apparat die Gebühren für die Folter erhöhen und damit sich das auch richtig lohnt, braucht man natürlich ALLE Adressen.

Quelle: journalistenwatch.com vom 10.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wenn die GEZ-Folterknechte anfangen zu schnüffeln

  1. Pingback: Wenn die GEZ-Folterknechte anfangen zu schnüffeln | StaSeVe Aktuell

  2. schmid von Kochel sagt:

    Diktatur vom Feinsten, was kommt als nächstes ? Hmmm, bezahlen denn die Politiker und Intendanten auch fleißig ?

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Wir müssen Mauern bauen, ganz einfache unverputzte Mauern. An diesen Mauern werden nie Blumen gepflanzt werden. Maurer braucht das Land, Handarbeit muß die Familie wieder ernähren können.

  4. Annette sagt:

    GEZ`, ins Ausland abmelden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.