Südländer schlagen 23jährigen in der Nähe des Osterfeuers zusammen


GUWI

Am Ostersamstag treffen sich traditionell nicht nur die Botheler sondern auch viele Anwohner benachbarter Dörfer am Osterfeuer im Eschfeld. Trotz eines eingerichteten Ordnungsdienstes bietet dies immer wieder mal Anlass für Polizeieinsätze.

Um 02:50 Uhr wurde ein 23-jähriger Rotenburger in der Nähe des Osterfeuers (Hasseler Straße, Höhe Bushaltestelle Am Sägewerk) von drei Männern angegriffen, gemeinschaftlich geschlagen und am Boden liegend getreten. Das stark alkoholisierte Opfer ging zunächst von einem Raub aus, erste polizeiliche Ermittlungen sprachen jedoch gegen diesen Verdacht. Bei den Tätern handelte es sich nach Angaben des Opfers um #Südländer.


Viva Gourmet

Die #Polizei Rotenburg bittet Zeugen der Tat, die möglicherweise einer Tätergruppe zuzuordnen sind, sich unter Tel. 04261/947-0 oder bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Michael Holsten
Telefon: 04261/947-0
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Quelle: presseportal.de vom 01.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Südländer schlagen 23jährigen in der Nähe des Osterfeuers zusammen

  1. Pingback: Südländer schlagen 23jährigen in der Nähe des Osterfeuers zusammen | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 2st April 2018 Frohe Ostern | freistaatpreussenblog

  3. Pingback: Dies & Das vom 2st April 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.