KRIMINALITÄT – Messerattacke unter Jugendlichen in Wismar – Verschweigen der Nationalität


Charlotte Meentzen

 
Das Blaulicht eines Polizei-Streifenwagens leuchtet.

Foto: dpa

Das Blaulicht eines Polizei-Streifenwagens leuchtet.

Wismar. Bei einem Streit zwischen Jugendlichen in Wismar hat ein 16-Jähriger einen 17-Jährigen mit einem Messer verletzt. Das Opfer wurde bei dem Vorfall am späten Mittwochabend in den Bauch gestochen, teilte eine Polizeisprecherin mit. Die Schnittverletzung habe ärztlich behandelt werden müssen, sei aber nicht lebensgefährlich.

( dpa )
Quelle: Hamburger Abendblatt vom 19.04.2018 (Überschrift geändert Redaktion staseve)

Anmerkung der Redaktion staseve: Wieder mal die Nationalität verschwiegen. Der geübte Leser kennt sich aus.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu KRIMINALITÄT – Messerattacke unter Jugendlichen in Wismar – Verschweigen der Nationalität

  1. Pingback: KRIMINALITÄT – Messerattacke unter Jugendlichen in Wismar – Verschweigen der Nationalität | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.