Bauernopfer gesucht: Staatsanwalt ermittelt gegen BAMF-Chefin Cordt

Foto: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (über dts Nachrichtenagentur)

Nürnberg – Bekanntlich führen Beamte auf dieser Ebene nur die Befehle ihrer Herrin Angela Merkel aus. Aber wenn dann etwas schief geht und die ganze Sache aus dem Ruder läuft, müssen sie den Kopf hinhalten, während die eigentlich Verantwortlichen (#Merkel, #Seehofer, #de Maizìere) ungeschoren davon kommen. Die #Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Präsidentin #Jutta Cordt eingeleitet. Das berichtet „Bild“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf den Leitenden Oberstaatsanwalt Popp von der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg. Die Behörde ermittelt laut des Berichts wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt.

Laut „Bild“ wird nach einer Strafanzeige auch gegen drei weitere leitende Mitarbeiter der BAMF-Zentrale ermittelt. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 23.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Bauernopfer gesucht: Staatsanwalt ermittelt gegen BAMF-Chefin Cordt

  1. Pingback: Bauernopfer gesucht: Staatsanwalt ermittelt gegen BAMF-Chefin Cordt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Da gehören die ganzen Mitarbeiter die mitgemacht haben auch vor ein Volksgericht. Die haben Schaden am deutschen Volk angerichtet diese Verräter.

  3. Ulrike sagt:

    Ich freu mich auf den Tag wenn das ganze Beamtentum nach Workuta marschiert.

  4. Pingback: Dies & Das vom 24. Mai 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.