Gewalt auf Ärzte eskaliert: Schußabgabe auf Dortmunder Mediziner – Serbische Großfamilie belagert Krankenhaus in Köln – Angriff auf Notärztin

26. Juni 2018
Gewalt auf Ärzte eskaliert: Schußabgabe auf Dortmunder Mediziner – Serbische Großfamilie belagert Krankenhaus in Köln – Angriff auf Notärztin
KULTUR & GESELLSCHAFT

Köln/Ottobrunn/Dortmund. Die steigende Zahl von Angriffen auf #Ärzte und Einsatzkräfte hat eine erschreckende Dimension angenommen. In #Köln bedrohten am Freitagabend etwa 200 Angehörige einer „#serbischen Großfamilie“ den Chefarzt der örtlichen Uniklinik. Der Grund für den Massenauflauf war der Tod einer sechsjährigen Tochter der Familie. Diese wurde in der Uniklinik wegen eines angeborenen Herzfehlers operiert, überlebte den Eingriff aber nicht. Am Ende mußten rund 20 Streifenwagen der Polizei das Krankenhaus vor der aufgebrachten Menge schützen. Die Mitglieder des Clans bedrohten den Chefarzt, der mit der OP nichts zu tun hatte, mit dem Tod.


Spritziges aus Südtirol

„Wir haben regelmäßig mit Menschen in schicksalhaften Ausnahmesituationen zu tun, die schnell emotional werden können. Dafür haben wir Verständnis. In diesem Extremfall wurden jedoch Grenzen überschritten und wir hatten keine andere Wahl, als umgehend die Polizei einzuschalten“, erklärte Christoph Wanko, stellvertretender Pressesprecher der Uniklinik Köln“. Für den „deutlichen Einsatz“ sei die Uniklinik der Kölner Polizei „sehr dankbar“. Mittlerweile beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft die Leiche und ordnete eine Obduktion an, was der normalen Praxis entspräche. Der Clan will laut eigenen Angaben die Obduktion abwarten.

Derartige Fälle häufen sich seit der Asylkrise zunehmend. In #Ottobrunn hatte ein Asylbewerber aus Eritrea am Wochenende vier Menschen angegriffen und dabei auch einer Notärztin mehrere Zähne ausgeschlagen. Der Fall machte aufgrund seiner Brutalität auch überregional Schlagzeilen, weswegen sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zu einer Stellungsname gezwungen sah: „In unserem Land Schutz und Sicherheit zu suchen und gleichzeitig in einem Anfall blinder Aggression unsere Rettungskräfte anzugreifen, geht gar nicht.“ Er will nun zusammen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine möglichst rasche Abschiebung des 20-jährigen Asylbewerbers prüfen.


Viva Gourmet

Am heutigen Nachmittag dann eine erneute Bluttat an einem Arzt in #Dortmund: „In einem Dortmunder Krankenhaus ist ein Arzt mit einem Schuss lebensgefährlich verletzt worden. Der Schütze habe sich nach der Tat am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr vom Tatort entfernt, sagte eine Polizeisprecherin. Am Tatort fanden die Ermittler eine Schusswaffe, bei der es sich vermutlich um die Tatwaffe handelt. Der flüchtige Tatverdächtige wurde am frühen Dienstagabend tot aufgefunden“, berichtet die F.A.Z.

Quelle: zuerst.de vom 26.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Gewalt auf Ärzte eskaliert: Schußabgabe auf Dortmunder Mediziner – Serbische Großfamilie belagert Krankenhaus in Köln – Angriff auf Notärztin

  1. Pingback: Gewalt auf Ärzte eskaliert: Schußabgabe auf Dortmunder Mediziner – Serbische Großfamilie belagert Krankenhaus in Köln – Angriff auf Notärztin | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Eine OP nach alter Sitte und Gebrauch vor dem Haus im Straßengraben hätte Sie wohl überlebt? Die Gelegenheit dass sich eine Sippe komplett dort zusammen findet kommt nicht so oft vor. Das muss man nutzen und alle einsammeln, das spart hohe Kosten der Fahndung, und guten Heimweg wünschen. Damit sich keiner verläuft gibt es einen IKARUS aus DDR Zeiten zur Verfügung der Sie auf Geräusche der geliebten Heimat vorbereitet!

  3. Annette sagt:

    Hoffentlich kapieren die niemals, daß die Politiker Entscheidungen getroffen haben, die tangieren…

  4. Ulla sagt:

    Die ganze Sippschaft abschieben. In Serbien können sie dann randalieren.

  5. Ron Poul sagt:

    Das und vieles mehr , geht alles auf das MERKELSCHE VERBRECHERKONTO: Nun ist ja durch die BILDERBERGER MERKELS UNTERGANG beschlossen und wird nun eingeleutet. Als nächster wird, der kleine GOLDMANN SACHS EMPORKÖMMLING macron wie ein KEGEL fallen. Mal sehn wies weiter geht hier im Land. 2020 soll das Land nach Aussagen eines CIA Agenten aus dem Jahr 2012. UNREGIERBAR sein. Zur Zeit läuft alles noch nach Plan. Mal sehn was als nächstes von Putin und Trump gemacht wird. Es wird spanend.

  6. Ulla sagt:

    Erst 2020 ? Ist doch heute schon der Fall dass Gesockse aus aller Welt sich alles erlauben kann in unserm Land. Dank Murksel und ihren Schergen. Auch die Justiz zähle ich dazu. Das sind die grössten Landes und Volksverräter.
    Auf die alle wartet der Galgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.