Trump schließt nicht aus: Montenegro kann zum Dritten Weltkrieg führen


schwarzwald-maria

Demonstranten verbrennen Nato-Flagge während Proteste gegen Montenegros Nato-Beitritt in Cetinje (Archivbild)

© AFP 2018 / Savo Prelevic

Der US-Präsident Donald #Trump hat gegenüber dem TV-Sender Fox News das Risiko eines neuen Weltkriegs wegen des jüngsten Nato-Mitglieds #Montenegro erörtert.

In seinem Interview mit Tucker Carlson bemerkte Trump, dass obgleich Montenegro ein kleiner Staat sei, habe es „sehr starke und sehr aggressive Menschen“.

„Montenegro ist ein klitzekleines Land mit sehr starken Menschen. Sie haben sehr starke und sehr aggressive Menschen. Sie erbosen sich, und Gratulation, Sie haben einen #Dritten Weltkrieg“, erklärte der US-Staatschef.

Zudem stellte er die Gesamtverteidigung der Nato-Mitglieder infrage, welche den Einsatz von US-Truppen in Ländern wie Montenegro fordern könnte.

Montenegro ist im vergangenen Jahr der #Nato beigetreten. Ein wesentlicher Teil der Bevölkerung war gegen den Beitritt und beteiligte sich an Protestaktionen.

Quelle: Sputnik vom 19.07.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Trump schließt nicht aus: Montenegro kann zum Dritten Weltkrieg führen

  1. Pingback: Trump schließt nicht aus: Montenegro kann zum Dritten Weltkrieg führen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Nicht dieser kleine Staat sondern eher die Drecks-Nato.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.