„Ich lasse euch umbringen!“ Duterte teilt korrupten Polizisten Schelte vor TV-Kameras aus


Alpenwild Shop

"Ich lasse euch umbringen!“ Duterte teilt korrupten Polizisten Schelte vor TV-Kameras aus

„Ich lasse euch umbringen!“ Duterte teilt korrupten Polizisten Schelte vor TV-Kameras aus

Präsident der Philippinen Rodrigo Duterte hat über 100 Polizisten aus dem ganzen Land, gegen die derzeit interne Untersuchungen wegen Verdachts auf verschiedene Delikte laufen, in seiner offiziellen Residenz versammelt. Dort hat er vor laufenden Kameras des philippinischen Senders RTVM zu einer Schelte ausgeholt und nannte die Beamten „nutzlos“ für das Land und eine „Pest“ der Gesellschaft.

„Ich will vor den ganzen #Philippinen ehrlich sein. Wenn ihr so weitermacht, ihr Hurensöhne, bringe ich euch um. Darauf könnt ihr euch verlassen. Ich habe nichts anderes mit euch Clowns zu tun“, sagte Duterte den Polizisten, die des Raubs, der Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und anderer Verbrechen verdächtigt werden.

Gegen Drogen und Korruption hatte der Präsident eine ganz besonders klare Botschaft: „Für diejenigen von euch, die mit Drogensyndikaten oder #Korruption zu tun haben, habe ich eine Spezialeinheit, die euch für den Rest eures Lebens überwachen wird. Und wenn ihr auch nur einen Fehltritt mehr macht, lasse ich euch töten“, drohte Duterte und wendete sich gesondert an die Familien der angesprochenen Polizisten: „Wenn diese H***söhne sterben müssen, kommen Sie nicht zu uns von wegen ‚Menschenrechte‘, ‚ordentliches Verfahren‘. Denn ich habe sie jetzt schon gewarnt“, schloss er ab.

Er versprach allerdings auch, jeden Einzelfall zu prüfen.

Während Dutertes Präsidentschaft wurden über 1.800 von 6.401 Polizisten, gegen die interne Ermittlungen laufen, entlassen und etwa 3.600 weitere vom Dienst suspendiert, verkündete die philippinische Nationalpolizei (PNP) letzte Woche. Unter den Entlassenen waren 261 Polizisten, deren Drogentests positiv ausfielen.

Quelle: Russia Today (RT) vom 09.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu „Ich lasse euch umbringen!“ Duterte teilt korrupten Polizisten Schelte vor TV-Kameras aus

  1. Pingback: „Ich lasse euch umbringen!“ Duterte teilt korrupten Polizisten Schelte vor TV-Kameras aus | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Es ist an der Zeit auch hier so eine Ansage zu machen. Handlanger
    vortreten ! Die Zeit der Abrechnung ist gekommen !

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Eine feine Waffe hat Er in den Händen! Da besteht bedarf der Allgemeinheit um sich zu schützen, wie in der Schweiz. Da steht in jeden Schuhschrank so ein Statistik senker, der Kriminalität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.